,

Contunda auf der DMEXCO

Burkhard Asmuth über Contunda auf der DMEXCO

Wir waren am ersten Tag der DMEXCO, am Mittwoch dem 10.09.2014, auf der digitalen Marketing-Messe in Köln. Zum ersten Mal waren wir mit einer 5er-Gruppe da. Auf der Suche nach neuen Ideen und Entwicklungen in der Branche waren wir auch dieses Jahr sehr gespannt auf die Aussteller. Leider fehlten die „Kreativen“ auf der Messe und dies ist nicht nur uns nach dem Tag aufgefallen, sondern auch den Kollegen von t3n. Es ging viel um Monitoring und Native Advertising. Die großen Social Media Kanäle Google, Facebook und Twitter traten mehr oder weniger groß und eindringlich auf der Messe auf. Ich möchte einmal alle drei Anbieter kurz vergleichen.

Twitter auf der DMEXCO in Köln

Twitter ist der große Gewinner von den drei Anbietern, denn der in Deutschland stockende Kurznachrichtendienst fuhr richtig groß auf. Twittwall, Selfie-Kasten und Gratis-T-Shirts mit dem Nutzernamen gab es von Twitter. Damit erzeugte der Anbieter die größte Reichweite, denn neue Nutzer freuten sich über die vielen Gadgets und eingefleischte Twitter-Nutzer wurden mit einem T-Shirt belohnt, welches Sie ab sofort auf Veranstaltungen wie den Twittwoch tragen werden. Aber auch bei anderen Veranstaltungen wie den InstaWalk spielen Hashtags und Twitter eine große Rolle. So wurde das T-Shirt bereits am vergangenen Wochenende bei einem InstaWalk an der Halde Hoheward gesichtet, wie dieses Instagram-Bild beweist:

 

Facebook mit negativem Bild

Ich habe bereits auf meiner persönlichen Seite einen Artikel über meine aktuelle Top 10 Social Media Kanäle geschrieben und dort ist Facebook sehr abgefallen. Nicht nur die fehlende chronologische Reihenfolge, die immer wieder manuell eingestellt werden muss ärgert mich seit Monaten, sondern auch dass die Entscheidungskraft welche Artikel ich sehe und welche nicht erstmal bei Facebook liegen, bis ich diese manuell eingestellt habe. Da gefällt mir aktuell Twitter besser und mir macht die Plattform viel mehr Spaß.

Auf der DMEXCO hatte Facebook keine besondere Aktion für die Besucher parat, sondern nur einen Stand, an dem es Kaffee NUR für Menschen mit Meeting gab. Eigentlich eine untypische Verhaltensweise auf der Messe.

Google & YouTube mit Slow Motion Aktion

Die Aktion von YouTube alias Google brauche ich nicht weiter beschreiben, sondern zeige sie euch am besten direkt:

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.