,

Die Contunda Büro-Olympiade – Der moderne Wettstreit

Büro Challenge bei Contunda

Kickern bei der Contunda Olympiade

Es herrscht Wettkampffieber im Büro von Contunda. Die 5 Mitarbeiter treten in einen direkten Wettstreit mit- bzw. gegeneinander. Wer wird triumphieren und den modernen Mehrkampf, bestehend aus Minigolf, Kickern, Tischtennis, Basketball, Airhockey, Darts und Bowlen, für sich entscheiden? Auf den Sieger warten Ruhm und Ehre.

Die Idee hinter dem Wettkampf

Air Hockey Turnier | Es wurde sehr laut

Air Hockey Turnier | Es wurde sehr laut

Die Idee zu dem Wettkampf kam den kreativen Köpfen spontan. Ziel der Contunda Olympiade ist es, neben kleinen Auflockerungen des Büroalltags, ganz klar das Teamgefühl durch die gemeinsamen Aktivitäten zu stärken. So gab es bereits im Vorfeld erste spaßige Annäherungen über Twitter, in denen die Wettkämpfe im Tischtennis oder Bowling kommentiert wurden. Die kleineren Challenges können direkt und spontan im Büro ausgetragen werden. Die Outdoor-Aktivitäten wie Tischtennis finden auf dem nahegelegenen Spielplatz statt. Bowling, Darts und Airhockey werden mit einem Firmenausflug auf die Bowlingbahn verbunden. Die Bürochallenge sorgt auch außerhalb der sozialen Medien für viel Gesprächsstoff und so fordern die Kontrahenten sich jedes Mal aufs Neue gegenseitig heraus, überlegen sich neue Disziplinen oder suchen Abwandlungen der anderen Wettkämpfe.

Modus und Punkteverteilung

Gemeinsamer Bowling-Abend

Gemeinsamer Bowling-Abend

Die Punkte werden dabei wie folgt berechnet: Für den Letzten des einzelnen Wettkampfes gibt es 0 Punkte, der Vorletzte bekommt 1 Punkt usw. Der Gewinner des Wettkampfes bekommt die Höchstpunktzahl und zudem noch 2 Extrapunkte obendrauf. Es können bei 5 Teilnehmern also maximal 6 Punkte pro Einzelwettkampf erstritten werden. Am Ende der Olympiade wird der Punkteschnitt für jeden Wettkämpfer berechnet und mit den Mitstreitern verglichen. Bei Punktgleichheit zählen die meisten Siege in den Einzelwettkämpfen. Dieses Punktesystem hat den Vorteil, dass nicht immer alle Mitarbeiter anwesend sein müssen. So gilt die Regel, dass bereits ab 3 anwesenden Mitarbeitern eine Disziplin durchgeführt werden kann.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.