, ,

Drei Jahre Contunda

3 Jahre Contunda!

Happy Birthday und alles Gute!

Das Contunda-Team im Sommer 2015

Das Contunda-Team im Sommer 2015

Ein lauer, bewölkter Tag Anfang 2012 in einer kleinen Pommesbude in Essen Altendorf… So begann die Geschichte von Contunda. Damals hätte niemand gedacht, dass Burkhard und Julian zusammen etwas aufbauen, pflegen und am Ball bleiben. Ach, so schwer war das gar nicht, hör ich mich in vielen Unterhaltungen sagen. Wir haben eine Unternehmensgesellschaft gegründet, sind maximales Risiko eingegangen und hatten von Kundengewinnung nicht viel Ahnung.

Na klar war es schwierig. Ja, wir haben jede Entscheidung selber getroffen und sind froh darüber, dass wir mit jedem Tag und mit jedem weiteren Jahr unglaublich viel lernen dürfen. Ich sage, es ist einfach und es ist cool, Contunda zu sein, weil es schöner ist, die positiven Dinge zu erzählen. Jeder, der sich in irgendeiner Art und Weise selbständig macht, sollte immer bedenken, es kommen Zeiten, da zweifelst du an deinen Entscheidungen. Es kommen Tage, da hast du keine Lust Aufträge abzuarbeiten. Du kannst dich nicht krank melden, du kannst nicht auf die Uhr schauen und wissen um 17 Uhr ist Feierabend. Contunda ist unser Baby, so lustig es auch klingt, ich meine es mit vollem Ernst.

Lernen ist wichtig und richtig

Burkhard Asmuth auf der Dmexco 2012. Contunda war gerade auf die Welt gekommen.

Burkhard Asmuth auf der Dmexco 2012. Contunda war gerade auf die Welt gekommen.

Es war ein langer und harter Weg. Dennoch überwiegen die schönen Momente. Ich erinnere mich gerne an unseren ersten Kunden, den wir nur über unsere Webseite bekommen haben. Oder das positive Feedback von einer Kundin, die von Anfang an, als es noch keinen Namen für all das hier gab, bei uns ist. Oder ein Projekt, das wir umgesetzt haben, welches unzählige Folgeaufträge nach sich zog. Contunda ist in den letzten drei Jahren und inoffiziell dreieinhalb Jahren größer geworden. Wir entwickeln uns und Stehenbleiben war nie eine Option. Es geht mit jedem Schritt weiter, alle Kunden profitieren von unserer Erfahrung und von dem, was wir neu dazu lernen.

Webdesign und vor allem Suchmaschinenoptimierung ist niemals etwas Festes. Es ist im Wandel, eine Webseite von 1999 ist heute alles andere als modern. Ja selbst 2000er Webseiten sind veraltet. Früher war es »in«, viele Links zu setzen, um in Suchmaschinen wie Google nach oben zu kommen. Heute ist Content wichtiger denn je. Jedes Jahr ändern sich Gewohnheiten von Menschen, die das Internet benutzen. Früher war ein Computer alles, was die Leute zu Hause hatten und wählten sich über ein Modem ein. Heute ist es sinnvoll, dass eine Webseite auf Smartphones perfekt funktioniert und dabei super aussieht.

Friends of Contunda

Contunda im Jahr Sommer 2014.

Contunda im Sommer 2014.

Ich erinnere mich gerne an all die Wegbegleiter, Freunde und Helfer, ohne die vieles in den letzten drei Jahren so nicht möglich gewesen wäre. Freunde, die mit Rat zur Seite standen, wenn wir einen Einblick von Fachfremden brauchten. Praktikanten, die zu Mitarbeitern wurden. Mitarbeiter, die zu Freunden wurden. Allem voran möchte ich meinen Dank an Jens Noetzel richten, ohne ihn wäre der Startschuss, der Contunda-Urknall nie passiert. Ein großes Dankeschön geht an Anne Penteker, die Miederkönigin aus Holsterhausen, die uns blind ihr Vertrauen schenkte und seit über drei Jahren voll und ganz auf unserer Seite steht. An dieser Stelle darf ich nicht Susanne Schmidt vergessen, die als Steuerberaterin jungen Existenzgründern hilft und für uns all die Denkarbeit, die am Anfang steht, abgenommen hat. So war der Anfang deutlich leichter, als wir es jemals gedacht hätten.

Ein aufrichtiger Dank geht an Mahmoud Ibrahim vom Cocktailtaxi Mades, dem wir viele tolle Kontakte zu verdanken haben, den einen oder anderen Cocktail und immer einen guten Ratschlag zu hören bekommen.

Wir sagen Danke an unsere Familien, die anfangs mit einem Lächeln geschaut haben, was die Kids dort machen. »Jaja, macht ihr mal!« Und heute begeistert nachfragen, was es Neues gibt. Danke an unsere Freunde, Andreas Kumar und Annette Beher, die sich in den letzten Jahren eine ganze Menge anhören mussten. Manchmal ist das Erzählen darüber schon schön genug. Deshalb hört nicht auf, unsere Gedanken zu bereichern. Hier darf Sebastian Schmitz nicht fehlen, mittlerweile für Google Analytics und AdWords bei Contunda zuständig. Von Anfang an gab er uns wertvolle Tipps und hatte immer ein offenes Ohr, wenn wir einen Unternehmerrat brauchten.

Steffen von der Eltz - Online-Marketing

Steffen von der Eltz. Freund und Teil von Contunda.

Ich kann die Dankesworte aber nicht beenden, ohne einer ganz besonderen Person zu erwähnen. Steffen von der Eltz! Mittlerweile fester Bestandteil bei Contunda, wir haben ihm volles Vertrauen geschenkt und sind bisher nie enttäuscht worden. Wir danken dir, dass du die ruhige und dennoch direkte Seele von Contunda geworden bist. Steffen gehört zu der Rubrik, aus guten Freunden werden noch bessere Mitarbeiter.

Wir ziehen den Hut vor all den Praktikanten und ehemaligen Mitarbeitern, die in den letzten drei Jahren es sich haben nicht nehmen lassen, mit uns gemeinsam ein Stück Contunda zu machen. Ganz besonders Tobias, Sabrina, Tim, Freddi, Carina und nicht zu vergessen Robin Weber.
»Herr Weber, Sie haben uns mächtig, aber nur positiv, überrascht!«

Nadine Ficht bekommt an dieser Stelle einen besonderen Dank. Sie hat nicht nur tolle und zuverlässige Arbeit geleistet, sondern es auch mit uns im Büro ausgehalten. Kein leichtes Unterfangen. Die Leistungen am Kickertisch dürfen an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Es gibt seit kurzem neuen Zuwachs in der Contunda-Familie, Jennifer Letzing! Sie und ihr Freund sind wahre Künstler am Compturer und erstellen für uns Flyer, Visitenkarten und Plakate! Danke, dass ihr so kurzfristig auf den Zug aufgesprungen seid.

Zuallerletzt möchten wir noch danke sagen an Tobias Hartmann, besser bekannt als der Fotowikinger. Schön, dass du uns fotografierst, auch wenn wir nicht gut aussehen. Und natürlich an Gerd Lorenzen, der Klasse in Fotos einbauen kann und es sich nicht hat nehmen lassen uns abzulichten. Vielen Dank Gerd!

Wie geht es nun weiter? Contunda 4.0!

Contunda im Sommer 2015 mit Sebastian Schmitz.

Contunda im Sommer 2015 mit Sebastian Schmitz.

So hieß unsere eigene Webseite früher. Wie diese coolen Programmierer gaben wir unserem eigenen Projekt eine nummerische fortlaufende Zahl. Contunda 1.0 entstand im Spätherbst 2012, sah komisch aus, wir hatten zu wenig Zeit, um an unserer Seite zu basteln. Damals standen wir auf Pastellfarben und irgendwie haben wir es nie geschafft, dieses Farbkonzept schön umzusetzen. Contunda 2.0 war ein kleiner aber richtiger Schritt. Die Webseite wurde größer und es gab zum ersten Mal die Idee einen eigenen Blog zu befüllen. Contunda-Kreativ.de wurde geboren. Contunda 3.0 war ein riesen Schritt. Wir sind im September 2013 auf WordPress aufgesprungen und bereuen diesen Schritt in keinster Weise.

Was bringt das vierte Jahr? Contunda 4.0 ist kein Schritt mehr von heute auf morgen, sondern ein stetiger Wandel. Wir haben unseren Corporate-Blog auf Contunda.de integriert. Wir haben professionelle Fotos von zwei Fotografen auf unserer Webseite und probieren ständig etwas Neues aus. Ein Veranstaltungskalender ist hinzugekommen, genauso wie verschiedene Landing-Pages für unsere Dienstleistungen. Das nächste große Ding wird ein Login-Bereich für Mitglieder sein, die sich selber SEO beibringen möchten. Es bleibt spannend in diesem Sinne:

Wir bleiben nicht stehen!



Vielen Dank für Ihre und Eure geschätzte Aufmerksamkeit,

Julian für Contunda und das Team:
Burkhard, Steffen, Sebastian und Robin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.