Online-Redaktion | Lokalredaktion

Blumenkasten in Altendorf

Blumenkasten in Essen-Altendorf

Während des Studiums schnuppert Julian Post in die Online-Redaktion Buerpott der Westfälischen Hochschule hinein. In dieser Zeit kam ihm die Idee solch eine Lokalredaktion auch für unseren Stadtteil demnächst anzubieten. Die Idee ist eine Seite mit Geschichten und Informationen über Essen-Altendorf aufzubauen. In Zusammenarbeit mit den ansässigen Zeitungen und Schulen werden wir ein Portal von und über Essen-Altendorf aufbauen. Das Thema „Online-Redaktion“ und „Lokal-Journalismus“ wird in vielen privaten Projekten realisiert. Wir selbst wohnen in Altendorf und erleben hier ständig Dinge, die wir dann auch online stellen können.

Lokalredaktion | Ein Projekt für Schulen

Ähnlich wie das WAZ-Projekt ZEUS wäre die Mitarbeit an einer Lokalredaktion für Altendorf ein Thema für eine Projektwoche an Schulen. Kinder an den Berufszweig Journalist und Online-Redakteur heranzuführen ist eine spannende Sache. Außerdem kennen wir einige Geheimtipps in und um Altendorf, erleben den Wandel hin zu einem Studenten-Viertel mit, aber verschließen auch nicht die Augen vor den offensichtlichen Problemen des Stadtteils. All das wären spannende Themen für und von Altendorfern. Als Mitglieder im Altendorfer Werbering würden wir eine Plattform schaffen, die aktuell und regelmäßig über das Leben in Altendorf aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln erzählen würde.

Gleichzeitig sind wir von Contunda mit unseren Blog-Projekten eine Online-Redaktion, so dass wir Praktika in diesem Bereich vergeben wollen. Gemeinsam ein Portal für unsere Heimat bauen ist eine großartige Idee, die es nun gilt umzusetzen.

Update, Januar 2015:
Wir haben damals das Projekt mit der Lokalredaktion für Essen-Altendorf begonnen. Unter „Mein Altendorf“ haben wir einen Blog aufgezogen und über einige Themen aus dem Stadtteil berichtet. Leider hat sich kurz nach unserem Engagement die Werbegemeinschaft aufgelöst und die Konzepte für einen Neustart über das Internet wurden im Vorfeld abgelehnt. Nun schreiben wir nur noch auf die Seite, wenn uns Material zugeschickt wird, denn ohne Feedback und Engagement von zuständigen Menschen aus den vielen Arbeitskreisen, Institutionen und Vereinen ist so eine Seite nicht zu halten.

Aber wir geben diese Seite so schnell nicht auf und versorgen die Fans der Facebook-Fanpage mit Informationen aus Altendorf und Umgebung.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.