, , ,

Wie wichtig ist der eigene Firmen-Blog?

contunda-kreativ-blog

“Content-Marketing und Corporate Blogs 2015″
#cmcb15

Burkhard Asmuth von Contunda

„Ein Firmen-Blog schafft Platz für lange Artikel und Themen rund um das Business.“ (Burkhard Asmuth)

Ich habe gerade in den SteadyNews einen Artikel von Eva Ihnenfeldt gelesen, die an der Blogparade von Klaus Eck von PR-Blogger teilnimmt. Da dieses Thema so extrem aktuell ist für Contunda, habe ich mich spontan auch zu der Teilnahme überredet. Denn diese Frage lässt sich ganz leicht mit dem Beispiel der Webseite von Contunda beantworten. Ein „Corporate-Blog“ ist sehr wichtig für eine Firma.

Contunda ist eine Online-Marketingagentur und eigentlich bieten wir immer die gleichen Dienstleistungen an: Webseiten, Social Media Auftritte, Suchmaschinenoptimeirung und PR. Natürlich lassen sich diese Produkte noch weiter aufsplitten, aber zu viele Informationen verwirren den klassischen Internetnutzer. Also wohin mit dem ganzen Wissen, den ganzen Erfahrungen und den großen Abenteuern der Firma Contunda. Diese finden Platz in unserem Blog.

Ich beschäftige mich sehr viel mit Social Media und bin da auch sehr präsent und Julian Post beschäftigt sich im Rahmen seines Studiums Journalistik und PR viel mit diesem Thema. In diesen Schwerpunkten bilden wir uns immer weiter, besuchen Veranstaltungen, bekommen neue Impulse und entwickeln neue Ideen. Doch wohin auch mit diesen Inhalten? Auch hier ist die Antwort dieser Bereich unserer Webseite.

Trennung von Blog und Webseite ein Fehler

Früher hatten wir unseren Firmen-Blog getrennt von der Firmen-Webseite, doch dies war wohl unser größter Fehler in der Firmengeschichte. Direkt dahinter ist eine Bestellung von 1000 Visitenkarten für einen Mitarbeiter, der uns wenige Wochen später verließ. Kleiner Tipp dazu: Blanko Visitenkarten ohne Namen drucken und diese einem neuen Mitarbeiter mitgeben. Aber zurück zum Thema.

Lange Artikel zu einem Thema aus dem Bereich „Online Marketing“ interessieren nur wenige potenzielle Neukunden. Doch andere suchen nach einem Dozenten oder einem Seminarleiter zu diesem Thema und finden so Contunda auch zu diesen Themen. Darum haben wir unseren Blog auch so aufgebaut. Sie werden rechts neben dem Artikel nicht nur unsere Logo und unsere Kontaktdaten finden, sondern auch direkt ein Kontaktformular, um Kontakt mit uns aufzunehmen. Falls Sie diese Strategie so genial finden wie ich, mir dies mitteilen wollen, dann nutzen Sie aber bitte die Kommentar-Funktion unter dem Artikel. Aber wenn Contunda auch Sie im Bereich Online Marketing unterstützen darf, dann schreiben Sie uns eine Email direkt über das Kontaktformular. Doch wir haben noch eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme eingebaut, denn wenn Sie den direkten Kontakt zu Contunda suchen, dann nutzen Sie doch unseren Live-Support. Genialer Aufbau oder?

Ein Blog ist für die Sichtbarkeit eines Unternehmens sehr wichtig, denn die ausgearbeiteten Inhalte sorgen für viele Rankings, doch dürfen Sie dabei die Verbindung zu der Webseite und ihren Produkten nicht verlieren.

Geben Sie der Firma im Blog ein Gesicht

Die Arbeit im Internet für ein „fremdes“ Unternehmen hat mit Vertrauen zu tun. Viele Kunden haben uns engagiert, weil Ihnen unser Auftritt gefällt. Ob es die Bilder sind, denn wir zeigen uns im Internet oder die Videos mit kleinen ernsten und spaßigen Auftritten bei YouTube. Wir schreiben über unsere Tätigkeiten als Sponsoren oder über ehrenamtliche Aufgaben und Aktionen, die wir durchführen. Wo, wenn nicht in einem Blog, sollten diese Inhalte sonst stehen. Auch diese Blogparade wird gleich den Weg in das Social Media finden, denn dort habe ich nur 140 Zeichen bei Twitter und zu lange Postings bei Facebook & Co sind nicht nutzerfreundlich.

2 Antworten
    • Burkhard Asmuth
      Burkhard Asmuth says:

      Danke Eva, Darum geht es. Wenn wir das Interesse geweckt haben, dann wäre es fatal wenn der Interessent die Kontaktmöglichkeit suchen müsste. Dein Artikel ist auch spitze. Selbst als SteadyNews-Autor habe noch was über die SteadyNews lernen können.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *