DSGVO HILFE

HILFE BEI DSGVO ÄNDERUNGEN

Die Ein­füh­rung der neu­en Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) rückt immer näher. Bereits am 25. Mai 2018 wird sie in Kraft tre­ten. Wie steht es auf Ihrer Inter­net­prä­senz um die Vor­be­rei­tung auf die vie­len Änderungen?

ES GIBT VIELES ZU BEACHTEN BEI DER DSGVO

Durch die DSGVO haben Web­sei­ten­be­trei­ber eini­ges zu beach­ten. Ziel der neu­en Geset­ze soll es sein, die Nut­zung der Daten der Nut­zer trans­pa­rent zu gestal­ten. Gleich­zei­tig soll den Nut­zern auch mehr Kon­trol­le über ihre Daten gege­ben wer­den durch ein Recht auf Löschung. Dies bedeu­tet, dass oft­mals eini­ge Ände­run­gen vor­zu­neh­men sind. Dies gilt auch für Sei­ten, wel­che mit Wor­d­Press erstellt wur­den. Eine ein­fa­che Plugin-Lösung gibt es lei­der nicht.

DSGVO = Daten­schutz­grund­ver­ord­nung 

Wir bei Cont­un­da haben uns aller­dings bereits mit den neu­en Rege­lun­gen aus­ein­an­der­ge­setzt und kön­nen hel­fen Ihre Inter­sei­te auf Vor­der­mann zu brin­gen. Wir bie­ten kei­ne Rechts­be­ra­tung an, aller­dings kön­nen wir die nöti­gen Anpas­sun­gen vor­neh­men, um sie vor Abmah­nun­gen zu schützen.

UNSER DSGVO FÜR WORDPRESS ANGEBOT

  • Ana­ly­se aller Gefahrenfaktoren
  • Fin­den aller Tracker
  • Prü­fung der Plugins
  • Anpas­sung der Formulare
  • Anpas­sung des Newsletters
  • Rechts­kon­for­mes Social Sharing
  • Goog­le Ana­ly­tics Anpassungen
  • Update Ihrer Datenschutzerklärung
  • Hin­wei­se was über die tech­ni­schen Aspek­te hin­aus zu beach­ten ist

IHR NUTZEN

  • Tra­cker ent­fernt oder Optio­nen zum deak­ti­vie­ren eingebaut
  • Plugins, die nicht Daten an Drit­te weitergeben
  • Auf­klä­rung der Nut­zer bei For­mu­la­ren und Newslettern
  • Social Sharing wel­ches nicht schon beim Sei­ten­be­such Daten weitergibt
  • Rechts­kon­for­me Imple­men­tie­rung von Goog­le Analytics
  • Eine aktu­el­le Datenschutzerklärung
  • Sie sind infor­miert über den rich­ti­gen Umgang mit Nutzerdaten

TRANSPARENZ WIRD GROSSGESCHRIEBE

Einer der wich­tigs­ten Punk­te der DSGVO ist die Trans­pa­renz. Für Ihre Nut­zer muss leicht erkenn­bar sein, wo Daten über­tra­gen wer­den und wie die­se genutzt wer­den. Dazu gehö­ren Hin­wei­se auf Coo­kies. For­mu­la­re müs­sen über eine kla­re Ein­ver­ständ­nis zur Daten­über­tra­gung ver­fü­gen. Glei­ches gilt auch für News­let­ter. Wie Sie mit den Nut­zer­da­ten umge­hen muss auch in der Daten­schutz­er­klä­rung klar zu erken­nen sein.

Das sind alles vie­le klei­ne Ände­run­gen, die viel Zeit und Ner­ven in Anspruch neh­men kön­nen. Wir kön­nen Ihnen die­se Arbeit aller­dings abnehmen.

DIE TECHNIK MUSS BEI DER DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG STIMMEN

Im Rah­men der DSGVO gibt es auch eini­ge tech­ni­sche Aspek­te zu beach­ten. Bei­spiels­wei­se wie Goog­le Ana­ly­tics ein­ge­bun­den ist und ob den Nut­zern eine Mög­lich­keit gege­ben wird der Ana­ly­se zu wider­spre­chen. Ähn­lich sieht es bei der Nut­zung des Face­book Pixels aus.

Dar­über hin­aus müs­sen alle Plugins geprüft wer­den. Eini­ge sen­den, ohne das es offen­sicht­lich ist, Daten an Drit­te. Ihre Anti-Spam-Lösung kann zum Bei­spiel davon betrof­fen sein. Plugin für das Tei­len auf sozia­len Netz­wer­ken sind auch nicht immer unpro­ble­ma­tisch. Man­che von ihnen geben bereits Nut­zer­da­ten an die Netz­wer­ke wei­ter, wenn die Sei­te nur gela­den wird. Hier müs­sen ande­re Lösun­gen gefun­den werden.

Wenn Sie also Hil­fe bei Ihrer Wor­d­Press Sei­te brau­chen, wen­den Sie sich an Contunda.

Wir hel­fen Ihnen gerne!