Mit Hil­fe einer Con­tent-Gap-Ana­ly­se kön­nen Sie die Lücken in Ihren Inhal­ten fest­stel­len, die auf Ihrer Web­site bestehen. Wir ana­ly­sie­ren im Rah­men die­ser Ana­ly­se Ihre Mitbewerber:innen und orga­ni­schen Ran­kings. Die­se Ana­ly­se macht deut­lich, war­um und wie Ihre Mit­be­wer­ber bei den orga­ni­schen Ran­kings einen Vor­sprung haben. Aus die­sen Recher­chen erge­ben sich neue Hand­lungs­emp­feh­lun­gen und Con­tent-Ideen. In den meis­ten Fäl­len ergibt sich der Vor­sprung aus der Sicht­wei­se des Unter­neh­mens. Dies bedeu­tet, dass wenn Sie auf Ihrer Web­site sehr pro­dukt­be­zo­gen sind, dann haben häu­fig die lösungs­ori­en­tier­ten Markt­be­glei­ter die Nase vorn. Die Mischung kre­iert den Erfolg in den orga­ni­schen Such­ergeb­nis­sen, da jede Ziel­grup­pe ent­lang der Cus­to­mer-Jour­ney an unter­schied­li­chen Touch­points abge­holt wer­den muss.

Wir decken Lücken in Ihrem Content-Marketing auf

Eine Con­tent-Lücke ent­steht auf ver­schie­de­nen Wegen, die wir hier näher erläu­tern wollen:

Optimierungspotentiale bei bestehendem Content

Sie sind im Con­tent-Mar­ke­ting aktiv, schrei­ben vie­le Tex­te, pro­du­zie­ren einen Pod­cast und bespie­len eini­ge Social-Media-Kanä­le, aber zie­hen bei Goog­le nicht an Ihren Mit­be­wer­bern vor­bei? Das kann dar­an lie­gen, dass Ihre Arbeit noch nicht per­fekt ist, denn sehr häu­fig sehen wir unse­re Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen nicht aus allen Blick­win­keln unse­rer Ziel­grup­pen. Wenn wir hier eine Ziel­grup­pe mit hohem Kauf­in­ter­es­se ver­ges­sen oder ver­nach­läs­si­gen, dann holen wir uns nicht das größ­te Stück der Traf­fic-Tor­te. Men­schen suchen bei Goog­le nach Lösun­gen und nicht zwin­gend nach Pro­duk­ten. Sie ken­nen Ihr Pro­dukt noch nicht, aber suchen nach der Lösung, die Ihr Pro­dukt anbie­ten kann. Dar­aus erge­ben sich zwei Sicht­wei­sen im Con­tent-Mar­ke­ting, die bei­de für star­ke orga­ni­sche Ran­kings bear­bei­tet wer­den müssen.

Ideen für neuen Content

Eine Con­tent-Gap-Ana­ly­se bringt neue Ideen für das Con­tent-Mar­ke­ting her­vor. Wir las­sen uns von den Mitbewerber:innen inspi­rie­ren, die orga­nisch vor Ihnen lie­gen oder fin­den poten­ti­el­le Traf­fic-Quel­len im Con­tent-Mar­ke­ting ande­rer Unter­neh­men mit den glei­chem Ange­bot. Häu­fi­ge Con­tent-Gaps sind feh­len­der Rat­ge­ber-Tex­te, nicht vor­han­de­ne FAQs oder eben die Instal­la­ti­on eines Glos­sars. Bei all die­sen Con­tent-Arten dür­fen die Mar­ke­ting­zie­le nicht in den Hin­ter­grund rücken, denn trotz all des Infor­ma­ti­ons­ge­hal­tes dür­fen wir den Ver­kauf nicht ver­ges­sen. Gera­de bei infor­mel­len Con­tent-Arten wird ger­ne der Ver­kauf ver­ges­sen, so dass wir zwar hohen Traf­fic ver­zeich­nen, aber kei­ne Conversions.

Ablauf einer Content-Gap-Analyse

Briefing

Um eine erfolg­rei­che Con­tent-Gap-Ana­ly­se anzu­fer­ti­gen, brau­chen wir vor­ab zwei wich­ti­ge Punk­te von unse­rem Kun­den. Auf der einen Sei­te brau­chen wir das Ziel die­ser Con­tent-Gap-Ana­ly­se, denn nicht nur die all­ge­mei­nen orga­ni­schen Ran­kings spie­len eine wich­ti­ge Rol­le, son­dern bei grö­ße­ren Unter­neh­men kann auch nur ein Teil­be­reich unter die Lupe genom­men wer­den. Zusätz­lich brau­chen wir eine Lis­te aller bekann­ten Mit­be­wer­ber. Wenn bereits mit einer SEO-Agen­tur gear­bei­tet wur­de, dann wer­fen wir ger­ne einen Blick auf das aktu­el­le Key­word-Set, wel­ches beob­ach­tet und getrackt wird.

Mitbewerberanalyse

Mit die­sem Brie­fing erstel­len wir dann eine Tabel­le mit zwei She­ets, um alle Daten aus den ver­schie­dens­ten Tools zu sam­meln und zu kate­go­ri­sie­ren. Aus die­ser Über­sicht kön­nen am Ende nicht nur Hand­lungs­emp­feh­lun­gen ent­ste­hen, son­dern das Doku­ment kann lang­fris­tig für eine dau­er­haf­te Con­tent-Gap-Ana­ly­se genutzt werden.

Im ers­ten Sheet geht es um die Mit­be­wer­ber­ana­ly­se. In eine Spal­te tra­gen wir die Namen der Mit­be­wer­ber ein, den aktu­el­len Visi­bi­li­ty-Score, die Anzahl der orga­ni­schen Ran­kings und die Zahl der für die Ana­ly­se rele­van­ten Ran­kings. Jeder Mit­be­wer­ber wird einer Kate­go­rie zuge­teilt, wie zum Bei­spiel Markt­be­glei­ter, regio­na­ler Wett­be­werb, Her­stel­ler und neu ent­deck­te Mit­be­wer­ber wer­den geson­dert gekenn­zeich­net. Die wich­tigs­te und orga­nisch stärks­te URL wird ver­merkt und zum Schluss schrei­ben wir die Stär­ken die­ser Sei­te sowie die ers­ten Emp­feh­lun­gen auf.

Keyword-Analyse

Im zwei­ten Sheet geht es spe­zi­ell um die Key­word-Ana­ly­se. Die Grund­la­ge ist das bestehen­de Key­word-Set, wel­ches erwei­tert und opti­miert wird. Durch die orga­ni­schen Ran­kings der Mit­be­wer­ber, das Such­vo­lu­men und die Such­ab­sicht der Key­words kön­nen wir das Set opti­mie­ren. So haben wir bereits hier wich­ti­ge Erkennt­nis­se erar­bei­tet, um die vor­lie­gen­de Web­site des Auf­trag­ge­bers weit­rei­chend zu opti­mie­ren. Für die Key­word-Ana­ly­se nut­zen wir seit eini­gen Jah­ren erfolg­reich Search­metrics, die uns vie­le Kenn­zah­len zu einem Key­word aus­spu­cken, die wir wei­ter­ver­ar­bei­ten können.

Erstellung eines Maßnahmenkatalogs

Zusätz­lich zu der Tabel­le erstel­len wir einen Abschluss­be­richt, in dem der Umgang mit der Tabel­le erklärt wird und die emp­foh­le­nen Maß­nah­men des­tail­liert auf­ge­lis­tet sind. Es gilt die Con­tent-Gaps zu schlie­ßen, um bei den orga­ni­schen Such­ergeb­nis­sen vor der Kon­kur­renz zu lan­den. Die Tabel­le dient dazu, dass eine andau­ern­de Markt­be­ob­ach­tung statt­fin­den kann. Neue Teilnehmer:innen auf dem Markt kön­nen hin­zu­ge­fügt wer­den, um auch neue Con­tent-Lücken vor­zei­tig zu ent­de­cken und mit der Schlie­ßung zu beginnen.

Content-Marketing umsetzen

Die Ergeb­nis­se unse­rer Con­tent-Gap-Ana­ly­se die­nen ent­we­der zum Start einer Zusam­men­ar­beit mit uns als Online-Mar­ke­ting-Agen­tur oder wir lei­ten die Doku­men­te an Ihren bereits vor­han­de­nen SEO-Dienst­leis­ter. Wir bie­ten Ihnen auf die­sem Weg den Blick von Außen und ent­ge­hen somit der Betriebs­blind­heit, die uns alle irgend­wann erwischt.

Die Stärken und Schwächen einer Content-Gap-Analyse

Stärken

  • inten­si­ve Aus­ein­an­der­set­zung mit Mitbewerbern
  • umfang­rei­che Erkennt­nis­se über die Bedeu­tung rele­van­ter Keywords
  • Über­sicht aller Mit­be­wer­ber und Key­words für die lang­fris­ti­ge Arbeit mit den Ergebnissen

Schwächen

  • Dar­stel­lung einer Momentaufnahme

Haben Sie Inter­es­se an einer Con­tent-Gap-Ana­ly­se von Cont­un­da? Wir freu­en uns auf Ihre Kon­takt­an­fra­ge.