, ,

Relaunch einer Webseite – Google Rankings beachten

Webseiten Umzug – Wie mache ich es richtig?

Oder: Welche Fehler dürfen nicht geschehen? Der Relaunch einer Webseite ist immer dann notwendig, wenn sich zu viel geändert hat, als dass es Sinn macht noch an der vorliegenden Homepage herumzudoktern. Es ist denkbar, dass sich die Technik weiterentwickelt hat und die Webseite fünf, zehn oder noch mehr Jahre auf dem Buckel hat. Denkbar ist ebenso, dass sich die Unternehmensfarben geändert haben, das sogenannte Corporate Design ist überarbeitet und soll flächendeckend, auch auf der neuen Webseite, zum Einsatz kommen. Ebenfalls ist es möglich, dass sich das Hosting Ihrer Domains ändert und Sie für das Webhosting den Provider wechseln.

„301 Redirect“ bedeutet in diesem Zusammenhang:
automatische und permanente Umleitung“.

Nun ist es so, dass eine Webseite mit vielen Inhalten, zum Beispiel Online-Shops ein besonderes Augenmerk bei einem Relaunch brauchen. Der einfachste und leider auch der schlechteste Weg ist es, die Webseite in einem neuen System, zum Beispiel dem CMS WordPress, zu erstellen und mit der alten Seite auszutauschen. Leider bedeutet das häufig, dass vorhandene Google-Rankings verloren gehen, weil sich die URL-Struktur geändert hat. Die Unterseiten haben neue „Namen“, neue „Links“ bekommen.

Aus „meine-webseite.de/ein-artikel.html“ wird
meine-webseite.de/der-artikel“.

Die Lösung – 301 Redirect

Wenn die alte Seite bei Google im Index war, und nach einem schlecht durchgeführten Relaunch es nicht mehr ist, wird ein Besucher die Unterseite nicht mehr erreichen können, sie führt ins Leere. Für genau solche Fälle legen SEO-Experten sogenannte 301er Redirects an. Das bedeutet, dass automatisch von der alten Unterseite, auf die Neue umgeleitet wird. Das 301 steht dabei für „permanent“. Das bedeutet für Google, ja die Seite ist umgezogen und sie wird nicht mehr unter dem alten Namen erreichbar sein.

Das ist bei kleinen Webseiten nicht ganz so wichtig. Allerdings bei Online-Shops kann das nicht anlegen von Redirects zu einer fahrlässigen Katastrophe führen. Wir haben es tatsächlich schon erlebt, dass ein Shop, mit über 1300 Google-Rankings und einem monatlichen Umsatz von knapp 2000 Euro, nach einem Relaunch null Euro Umsatz eingebracht hat. Und das über einige Monate hinweg. Alle Rankings waren weg. Backlinks, also die Links aus Foren, Blogs und Testseiten führten alle ins Nichts. Ein Besucher konnte über einen externen Link die Webseite nicht mehr finden. Google schon gar nicht. Starke Keywörter verschwanden binnen weniger Tage aus dem Google-Index.

Wie funktioniert der Redirect?

Der Redirect für Shops funktioniert recht simpel. Im Vorfeld haben wir für jedes Produkt und jede Produkt-Variante eine eigene Unterseite gehabt und nach dem Relaunch nur noch eine Seite auf denen sich der Kunde die Produkt-Variante aussuchen kann. So leiten wir jede Produkt-Variante auf die neue einheitliche Seite, bei denen die Produkt-Variationen integriert sind.
Angenommen wir verkaufen Tassen. Vorher gab es für die „Master-Tasse“ und die entsprechende Farbe jeweils eine eigene Seite. Wir hatten „Master-Tasse Blau“ »Orange«, »Gelb« und die „Master-Tasse Grün“.

redirect-301

Unser Redirect sorgt nun dafür, dass die ehemaligen Links zu den Unterseiten „Blau“, „Gelb“, „Orange“ und „Grün“ auf die neue Seite „Master-Tasse“ leiten. Macht Sinn, oder? Wir fangen die gesamte vorhandene Banklink-Power und die Google-Index-Verknüpfungen ein und bringen diese auf den Relaunch unserer Webseite.
Redirects sollten wir auch dann verwenden, wenn sich Kategorien oder Inhalte teilweise geändert haben. Sofern der Inhalt der neuen Unterseite ähnlich ist, oder die Inhalte mit enthält, die die alte Unterseite hatte. Dort kann der Benutzer dann seine Farb-Variante sich aussuchen.

Google Webmaster-Tools sind wichtig

Es dauert ein paar Tage, vielleicht auch Wochen bis Google merkt: „Ach hey, einige Unterseiten gibt es gar nicht mehr.“ Daraufhin wird der Google-Index korrigiert. Was bestehen bleibt, sind die Links auf unsere Unterseiten. Diese führen, dank des 301er Redirect, zum Ziel. Deshalb ist es wichtig, nach einem Relaunch mit funktionierenden Redirects, diese Google schnell mitzuteilen. Das machen wir über die Google Webmaster-Tools. Hier tragen wir die aktuelle „Sitemap.xml“ ein. Damit Google die Änderungen an der neuen URL-Struktur der Webseite aufnehmen kann.Und ohne Redirect?

Wenn sich tatsächlich die gesamte URL-Struktur geändert hat und sogar das veraltete „www.“ vor der Domain verschwunden ist, kann es gut sein, dass Ihre Webseite oder ihr Online-Shop bei Google nicht mehr zu finden ist, da es sich tatsächlich dann um eine neue Webseite handelt. In dem Fall sprechen wir von einem Neustart der Webseite. Mit einem Relaunch hat das dann wenig gemein. In solchen Fällen beginnt die SEO-Arbeit, also das Optimieren für die Suchmaschine, von Neuem. Bei einem Online-Shop kann es zu Umsatz-Einbrüchen von bis zu 100% kommen. Je nachdem wie stark die Seite vorher war, dauert es Monate oder sogar Jahre, die alte Stärke wieder zu erlangen.

Also achten Sie auf sauber gesetzte Redirects! Sprechen Sie Ihre Agentur unbedingt bei einem Relaunch darauf an.
Die deutsche Phrase ist: automatische Umleitung.

Gibt es Alternativen?

Nein, die gibt es nicht. Fällt Ihnen erst nach einigen Monaten auf, oh hey, es sind keine Redirects gesetzt, sollten Sie schauen, ob sie noch die alte URL-Struktur irgendwo abgespeichert haben. Im Nachhinein welche zu setzen ergibt Sinn, allerdings werden Sie nur noch einen Teil des Schadens beheben können. Aber alte Backlinks können Sie einfangen.

Sollte es keine Tabelle mehr mit der alten URL-Struktur geben, empfehle ich Ihnen folgende Methode.

Notfall-301-Redirect

In diesem Beispiel sagen wir, dass jede Unterseite, egal wie sie heißt, auf unsere Startseite umleiten soll. Egal was hinter dem „/“ steht, wird automatisch auf die Startseite geleitet. Diese Variante ist häufig nicht so einfach umzusetzen. Je nach Server kann es vorkommen, dass es mehrere Varianten ausprobiert werden müssen. Deshalb kann ich da an dieser Stelle keinen allgemeingültigen Code anbieten. Aber die Idee dahinter sollte versucht werden umgesetzt zu werden.

Wo und wie werden Redirects gesetzt?

Redirects werden in eine spezielle Datei geschrieben. Bei einem Apache-Webserver funktioniert das über die .htaccess-Datei. Möchten wir unsere Master-Tassen aus dem Shop umleiten, würde es in etwa so aussehen.

  • Redirect 301 /MASTER-TASSE-BLAU.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redirect 301 /MASTER-TASSE-GRUEN.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redirect 301 /MASTER-TASSE-GELB.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redirect 301 /MASTER-TASSE-ORANGE.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE

 

Hier gehen wir davon aus, dass bei dem Relaunch das „.html“ weg fällt. Wir leiten von der Farb-Varianten-Seite auf die neue Unterseite um, auf der alle Varianten zur Verfügung stehen.
Es ist möglich, dass es andere Einstellungen gibt, die eine andere Variante der Redirects notwendig machen. Oder Sie einen anderen Webserver, zum Beispiel Nginx haben. Dort sehen die Anpassungen leicht anders aus. Das Prinzip bleibt aber gleich.

Ich hoffe, Sie nehmen einen kleinen Einblick mit, auf was Sie achten sollten, wenn ein Umzug bzw. Relaunch Ihrer Webseite oder des Online-Shops geplant ist. Etwas zu modernisieren macht bei Webseiten häufig Sinn und ein sichereres und aktuelleres System, um Internetinhalte zu verwalten, schadet nicht. Auf diese Art und Weise ist auch der Wechsel von einer alten Domain auf eine neue Domain zu gewährleisten. Wenn Sie Ihre Website sicher umziehen wollen, dann nutzen Sie zudem den Umzugsservice und Support einer professionellen Agentur.

Online-Shop-Betreuung

Sie wünschen eine Online-Shop-Betreuung? Oder einfach einen Leitfaden, um Ihren Shop im Internet erfolgreicher zu machen? Weitere Informationen finden Sie hier: Online-Shop-Betreuung

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.