RELAUNCH

MODERNER WEBSITE-RELAUNCH

Als Relaunch-Agen­tur sor­gen wir dafür, dass Ihr Unter­neh­men mit einer neu­en und bes­se­ren Web­site mehr Erfol­ge im Online-Mar­ke­ting erzielt.

RELAUNCH MIT UNSERER ONLINE-MARKETING-AGENTUR

Wel­che Feh­ler dür­fen bei einem Web­site-Relaunch nicht gesche­hen? Der Relaunch einer Web­site ist immer dann not­wen­dig, wenn sich zu viel geän­dert hat, als dass es Sinn macht noch an der vor­lie­gen­den Home­page her­um­zu­dok­tern. Mög­lich ist auch, dass sich die Ziel­grup­pe geän­dert oder erwei­tert hat. Es ist denk­bar, dass sich die Tech­nik wei­ter­ent­wi­ckelt hat und die Web­site fünf Jah­re kein Update erhal­ten hat. Denk­bar ist eben­so, dass sich die Unter­neh­mens­far­ben geän­dert haben, das soge­nann­te Cor­po­ra­te Design ist über­ar­bei­tet und soll flä­chen­de­ckend, auch auf der neu­en Web­sei­te zum Ein­satz kommen.

WEBSEITEN RELAUNCH ALS CHANCE

Doch bei einem guten Web­site-Relaunch geht es nicht aus­schließ­lich dar­um, eine neue Cor­po­ra­te Iden­ti­ty oder ein neu­es Unter­neh­mens­bild ins Inter­net zu brin­gen. Viel wich­ti­ger ist es, mit der neu­en Web­site auch Din­ge rich­tig zu machen, die zuvor falsch gemacht wur­den. Dank Goog­le Ana­ly­tics kön­nen Nut­zer sehr gut getrackt wer­den. In den letz­ten Jah­ren haben mobi­le End­ge­rä­te deut­lich zuge­nom­men, wird Ihre aktu­el­le Web­site per­fekt auf einem Smart­pho­ne dargestellt?

Teil eines Web­site-Relaun­ches ist des­halb in unse­rer Agen­tur immer auch eine aus­führ­li­che Ana­ly­se der Ist-Situa­ti­on. Es ist wich­tig, sowohl gute als auch schlech­te Aspek­te der alten Web­site zu fin­den und zu ana­ly­sie­ren. So wird zum einen ver­hin­dert, alte Feh­ler erneut zu bege­hen, zum ande­ren wird so ein Relaunch zu einem star­ken Werk­zeug. Eine gute, durch­dach­te Web­site kann in der heu­ti­gen Zeit schließ­lich über Erfolg oder Miss­erfolg entscheiden.

UNSER RELAUNCH-ANGEBOT

  • Ana­ly­se des Ist-Zustands
  • Ent­wurf eines neu­en Konzepts
  • Umset­zung einer Web­site mit neu­em Webdesign
  • Ein­rich­tung der Weiterleitungen
  • Über­wa­chung von Fehlerquellen

IHR NUTZEN

  • mehr Besu­cher durch neue Webseite
  • stär­ke­re Unterseiten
  • Goog­le Ran­kings gehen nicht verloren
  • Mobil-Opti­mie­rung
  • mehr Kun­den und Umsatz für Sie

DESIGN MUSS FUNKTIONIEREN

Web­sei­ten-Design bedeu­tet vor­al­lem, dass Ihre Web­site anspre­chend und der Bran­che ent­spre­chend ist. Den­noch soll­te Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung immer ins Web­de­sign mit ein­flie­ßen. Ihre Ziel­grup­pe und neue Nut­zer müs­sen sich ange­spro­chen füh­len und sich zurecht fin­den. Mit ein­zig­ar­ti­gem Con­tent erhal­ten Sie mehr Besu­cher auf Ihre neue Website.

WAS KOSTET DER RELAUNCH EINER WEBSITE?

Wenn Sie schon ein neu­es Design umset­zen, soll­ten Sie eben­falls die Tech­nik über­prü­fen. Benut­zen Sie ein aktu­el­les Con­tent-Manage­ment-Sys­tem wie Wor­d­Press? Über­prü­fen Sie vor dem Web­site-Relaunch die User Expe­ri­ence anhand der Goog­le Search Con­so­le  und zie­hen Sie Zah­len von Goog­le Ana­ly­tics sowie Aus­wer­tun­gen von SEO-Tools wie Search­Metrics heran.

Anahnd Ihrer bestehen­den Web­site, wich­ti­gen Daten aus der Ver­gan­gen­heit sowie gemes­sen an Ihren per­sön­li­chen Wün­schen, kön­nen wir Ihnen ein genau­es Ange­bot für einen erfolg­rei­chen Web­sei­ten Relaunch unterbreiten.
In einem Gespräch fin­den wir gemein­sam her­aus, dass Ihre neue Sei­te nicht nur ein Respon­si­ve Design benö­tigt, son­dern Sie viel­leicht stär­ker auf E‑Mail-Mar­ke­ting set­zen möch­ten oder inter­ne Ver­lin­kun­gen für erfolg­rei­che SEO-Arbeit opti­miert wer­den sollten.

Wir freu­en uns auf jedes Relaunch Pro­jekt und auf Ihre Anfrage.

SEO-STRATEGIE: 301ER REDIRECT

Eine alte Web­sei­te mit vie­len Inhal­ten, zum Bei­spiel  ein Online-Shop braucht ein beson­de­res Augen­merk bei einem Relaunch. Die­sen mit einer neu­en Ver­si­on aus­zu­tau­schen ist der schlech­tes­te Weg. Wenn Ihr Pro­jekt eine neue Domain erhal­ten hat und sich Unter­sei­ten geän­dert haben, wer­den Sie Goog­le-Ran­kings verlieren.

Aus alter-shop.de/kategorie/ein-artikel.html wird neuer-shop.de/der-artikel/

Mit SEO-Tools wie Screa­ming Frog kön­nen Sie Ihre gesam­te Web­site-Struk­tur aus­le­sen und jeden Link vor einem Relaunch erfas­sen. Bevor der Relaunch Ihrer neu­en Sei­te online geht, kön­nen Sie so schon per­man­te Redi­rects für Such­ma­schi­nen und Besu­cher in Ihr Sys­tem integrieren.

301 Redi­rect bedeutet:
auto­ma­ti­sche und per­ma­nen­te Umlei­tung.

Bei Online-Shops und gro­ßen Web­sites kann das ver­säu­men von kor­rek­ten oder ver­ges­se­nen Redi­rects zu einer Kata­stro­phe füh­ren. Wir haben es tat­säch­lich schon erlebt, dass ein Shop, mit über 1300 Goog­le-Ran­kings und einem monat­li­chen Umsatz von knapp 2000 Euro, nach einem Relaunch null Euro Umsatz ein­ge­bracht hat. Und das über eini­ge Mona­te hinweg.

Alle Ran­kings waren weg. Backlinks führ­ten zu einer 404-Feh­ler­sei­te. Ein Besu­cher konn­te über einen exter­nen Link die Web­sei­te nicht mehr fin­den. Goog­le schon gar nicht. Star­ke Key­wör­ter ver­schwan­den bin­nen weni­ger Tage aus dem Google-Index.

WIE FUNKTIONIERT DER REDIRECT?

Ein Bei­spiel aus dem E‑Commerce: Im Vor­feld haben wir für jedes Pro­dukt und jede Pro­dukt-Vari­an­te eine eige­ne Unter­sei­te gehabt und nach dem Relaunch nur noch eine Sei­te auf denen sich der Kun­de die Pro­dukt-Vari­an­te aus­su­chen kann. So lei­ten wir jede Pro­dukt-Vari­an­te auf die neue ein­heit­li­che Sei­te, bei denen die Pro­dukt-Varia­tio­nen inte­griert sind.

Ange­nom­men wir ver­kau­fen Tas­sen: Vor­her gab es für die „Mas­ter-Tas­se“ und die ent­spre­chen­de Far­be jeweils eine eige­ne Sei­te. Neu­ge­stal­tet soll sich der Kun­de die Vari­an­te auf einer eige­nen Sei­te aus­su­chen kön­nen. Für die blaue, gel­be, oran­ge­ne Tas­se gibt es nicht mehr jeweils eine Seite.

Unser Redi­rect sorgt nun dafür, dass die ehe­ma­li­gen Links zu den Unter­sei­ten „blau“, „gelb“, „oran­ge“ und „grün“ auf die neue Sei­te „Mas­ter-Tas­se“ lei­ten.  Wir fan­gen die gesam­te vor­han­de­ne Bancklink-Power und die Goog­le-Index-Ver­knüp­fun­gen ein und brin­gen die­se auf den Relaunch unse­rer neu­en Web­sei­te. Redi­rects soll­ten wir eben­falls dann ver­wen­den, wenn sich Kate­go­rien oder Inhal­te teil­wei­se geän­dert haben. Beson­ders wenn eine neue Con­tent-Stra­te­gie ange­wandt wird, sind die­se Maß­nah­men von Erfolg gekrönt.

GOOGLE SEARCH CONSOLE HILFT WEITER

Es dau­ert ein paar Tage bis Goog­le merkt, dass Unter­sei­ten nicht mehr zu fin­den sind und eben­falls aus der XML-Sitemap ver­schwun­den sind. Mit 301-Redi­rects tei­len wir Goog­le den per­ma­nen­ten Umzug einer Sei­te mit und über die Seach Cono­le geben wir die aktu­el­le Web­site-Struk­tur direkt Goog­le mit.

Vor­sicht bei einem Domain-Umzug! Wenn sich die gesam­te URL-Struk­tur geän­dert hat und sogar das ver­al­te­te „www.“ vor der Domain ver­schwun­den ist, kann es gut sein, dass Ihre Sei­te oder ihr Online-Shop nicht mehr über die Suche auf­find­bar ist. In sol­chen Fäl­len beginnt die OnPage-Opti­mie­rung von Neu­em. Es zu Umsatz-Ein­brü­chen von bis zu 100% kom­men. Je nach­dem wie stark die Sei­te vor­her war, dau­ert es Mona­te oder sogar Jah­re um auf den alten Stand zu gelangen.

Spre­chen Sie Ihre Agen­tur bei einem Relaunch auf Redi­rects an. Sie benö­ti­gen 301er-Redirects.
Die deut­sche Phra­se lau­tet: auto­ma­ti­sche per­ma­nen­te Weiterleitung.

GIBT ES ALTERNATIVEN?

Fällt Ihnen erst nach eini­gen Mona­ten auf, dass kei­ne Redi­rects gesetzt sind, soll­ten Sie über­prü­fen ver­su­chen an die alte URL-Struk­tur zu gelan­gen. Je nach­dem wie­viel Zeit ver­gan­gen ist, lässt sich nur noch ein Teil des Scha­dens korrigieren.

Fol­gen­de Vari­an­ten kön­nen Sie nach meh­re­ren Wochen ver­su­chen: Wenn Sie Zugang zu einer Search Con­so­le haben, kön­nen Sie dort alle nicht auf­find­ba­ren Unter­sei­ten die mit einem 404-Feh­ler gekenn­zeich­net sind über­prü­fen und Redi­rects set­zen. Haben Sie kei­ne Daten über Ihre alte Sei­te, kön­nen Sie eben­falls Search Metrics nut­zen um 404-Feh­ler zu finden.

WO UND WIE WERDEN REDIRECTS GESETZT?

Redi­rects wer­den bei einem Apa­che-Ser­ver in die htac­cess-Datei geschrie­ben.  Möch­ten wir unse­re Mas­ter-Tas­sen in blau, grün, gelb und oran­ge auf die neue Pro­dukt­sei­te wei­ter­lei­ten, wür­de es in etwa so aussehen.

  • Redi­rect 301 /MASTER-TASSE-BLAU.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redi­rect 301 /MASTER-TASSE-GRUEN.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redi­rect 301 /MASTER-TASSE-GELB.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE
  • Redi­rect 301 /MASTER-TASSE-ORANGE.html http://mein-shop.de/MASTER-TASSE

Hier gehen wir davon aus, dass bei dem Relaunch das „.html“ weg fällt. Wir lei­ten von der Farb-Vari­an­ten-Sei­te auf die neue Unter­sei­te um. Dort ste­hen alle Vari­an­ten zur Verfügung .

Wenn Sie Ihre Sei­te und die gesam­te Web­site-Struk­tur sicher umzie­hen möch­ten, emp­feh­le ich Ihnen eine Relaunch-Agen­tur die wert­vol­le SEO-Tipps und SEO-Aspek­te mit in den Umzug ein­flie­ßen lassen.

IHR ANSPRECHPARTNER

Stef­fen von der Eltz