Seit Tagen diskutieren SEO-Experten über den Einsatz von KI (Künstliche Intelligenz) im Online-Marketing. Es gibt zwei Fronten, die sich herauskristallisieren. Einerseits haben wir die Suchmaschinenoptimierer, die den Wert der KI erkannt haben, um sich kleinere Aufgaben abnehmen oder sich unterstützen zu lassen. Andererseits haben wir vor allem Copywriter, die in jedem Kommentar klarstellen wollen, dass KI-Texte auf keinen Fall mit ihren Texten mithalten können. Hier ist Angst und Panik herauszuhören, denn tatsächlich sprießen die KI-Texteditoren aktuell wie Pilze aus dem Boden.

Auslöser der aktuellen Diskussionen über KI-Tools im Online-Marketing ist ChatGPT, eine bemerkenswerte KI, die für uns eine Vielzahl an Aufgaben und Recherchen übernehmen kann. Wenn wir der KI etwa sagen, dass wir ein Glossar zum Thema „Suchmaschinenoptimierung“ benötigen, dann bekommen wir dies ausgespuckt:

SEO-Glossar mit ChatGPT

Die KI von ChatGPT hat mir blitzschnell eine Definition des Begriffs „Suchmaschinenoptimierung“ geschrieben und dann sechs Fachbegriffe erklärt, die in keinem SEO-Glossar fehlen sollten.

Das Glossar ist eine beliebte SEO-Maßnahme für Websites, um Fachbegriffe zu erklären, um die Expertise eines Unternehmens zu unterstreichen. Wir haben bereits viele erfolgreiche Glossare aufgebaut oder betreut. Ein kleiner SEO-Tipp nebenbei: Wenn Sie ein Glossar für Ihr Unternehmen aufbauen, dann kann es passieren, dass dieses mehr Traffic als Ihre Produktseiten generiert. Vergessen Sie also nicht auch auf den Glossar-Seiten zu verkaufen.

Wie setze ich KI im SEO ein?

Wir haben ein Marketing-Glossar auf unserer Website, welches noch extrem ausbaufähig ist. Ich könnte jetzt diese Textbausteine nehmen und diese als Grundlage für sieben neue Glossar-Seiten benutzen. Ich würde die KI-Texte von ChatGPT ausbauen und mit eigener Expertise, Referenzen und Erfahrungen anreichern, aber ich habe die Ideenfindung für den Ausbau des Glossars übersprungen.

Genau hier liegt die Kunst, wenn KI im Online-Marketing genutzt wird. Wir betreuen aktuell circa 40 Unternehmen aus knapp 35 Branchen. Wir sind nicht von Beginn an die Experten für jede Branche und müssen Keywords recherchieren, Mitbewerber auslesen und uns intensiv mit den Produkten und Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens auseinandersetzen. Die Künstliche Intelligenz (KI) unterstützt uns beim Start mit einem Neukunden, denn wenn die KI bestimmte Aspekte und Facetten eines Unternehmens als wichtig erachtet, dann basieren diese Erkenntnisse auf das menschliche Verhalten, welche die KI mit Informationen füttert.

Schauen wir uns das Bild mit dem KI-Glossar über Suchmaschinenoptimierung an, dann stelle ich als SEO-Manager fest, dass es in der Tat die fünf naheliegendsten SEO-Begriffe sind, die jemand mit dieser Online-Marketing-Disziplin in Verbindung bringt.

Eine Google-Recherche zu dem Thema wäre vielleicht ähnlich schnell gewesen, doch die KI von ChatGPT ist in der Lage, die Rechercheergebnisse in dem Format wiederzugeben, welches wir benötigen. Wir können uns ein FAQ, ein Glossar, einen Ratgeber, eine Liste oder gar eine Tabelle erzeugen lassen. Wir bekommen die Ergebnisse so geliefert, wie wir sie für die Weiterverarbeitung benötigen.

Wen oder was ersetzt die KI im Online-Marketing?

Die vielen auf LinkedIn gezeigten Verwendungsmöglichkeiten von ChatGPT für das Online-Marketing sind wirklich faszinierend. Es wurden Gliederungen für Bachelorarbeiten geschrieben, Scripte für Google Ads gecodet, Keyword-Ansammlungen in Tabellen geclustert und viele weitere spannende Aufgaben, die allerdings stets ein Grundwissen voraussetzen, um die KI mit dem richtigen Futter zu versorgen, um verwendbare Ergebnisse zu bekommen.

Trotz all der nützlichen Anwendungen muss sich aber niemand Sorgen um seinen Job machen, denn in erster Linie sorgt die künstliche Intelligenz dafür, dass wir Zeit sparen, um unsere eigenen Ideen effektiv umzusetzen.

Ich kann jedoch die vielen Copywriter:innen, die zufällig dann LinkedIn überrannt haben, als die vielen KI-Texteditoren auf den Markt kamen, nicht verstehen, die in jedem Kommentar darauf hinweisen, dass der Mensch die besten Texte schreibt. Niemand bezweifelt das in seinem Beitrag, doch hier fühlen sich am Ende genau die angesprochen, die wahrscheinlich eine Lifetime-Lizenz für ein KI-Tool bei AppSumo gekauft haben und sich fortan Copywriter schimpfen.

Wir von Contunda haben übrigens eine solche Lizenz gekauft und verwenden es für die Erstellung von Textgrundlagen, wenn wir neue Themen bespielen. Kein einziger verkaufter Text wurde zu 100 % von einer künstlichen Intelligenz geschrieben, doch sie hilft bei der Ideenfindung oder Schreibblockaden.

Noch ersetzt die KI niemanden, doch es werden neue Kompetenzen benötigt, um die KI effektiv und zielorientiert nutzen zu können. Die ersten Anwendungen von ChatGPT haben gezeigt, dass, auch wenn ich gelesen habe, dass das Tool diese Art von Ergebnis ausspucken kann, dann muss ich die richtige Formulierung eintippen, um die gleiche Qualität an Output zu bekommen.

Wie sieht die Zukunft der KI im Online-Marketing aus?

Auf dem SEO-Day 2022 in Köln lauschten wir einer Präsentation über diverse KI-Tools für die Suchmaschinenoptimierung. Die KI kann Bilder generieren, Texte schreiben, Musik komponieren, menschliches Nutzerverhalten nachahmen und viele weitere Dinge, die für das Online-Marketing entscheidend sind. All diese Annehmlichkeiten müssen aber von Menschen initiiert, überprüft, optimiert und ausgespielt werden.

Ich sehe in der Zukunft die KI-gesteuerten Websites und Landingpages, die sich automatisiert dem getrackten Nutzerverhalten anpassen, um bessere Conversionraten zu erzielen. Der vollautomatische KI-Kundensupport, egal ob mit Chat-Bot oder am Telefon. Das und viele weitere KI-Tools für das Online-Marketing kann ich mir vorstellen und freue mich darauf.

Zum Schluss noch ein Video über den Einsatz des KI-Tools WordHero für die Texterstellung, welches ich gemeinsam mit Steffen aufgenommen habe. In dem Video zeigen wir auf, wie WordHero für uns einen Text von der Überschrift, über die Gliederung, bis zu ganzen Absätzen schreiben kann. Wir gehen die Funktionen durch, beschreiben den Einsatz und erstellen einen Blog-Artikel mithilfe der künstlichen Intelligenz.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Burkhard Asmuth

Ich bin der Gründer & Geschäftsführer unserer Agentur. Nebenbei bin ich als Dozent und Speaker für Content-Marketing, SEO, Blogs, Affiliate-Marketing und Social-Media-Marketing unterwegs.

15. Dezember 2022

Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Was ergibt 10+4?