Der Wechsel zu WordPress

Wir machen für Sie den Umzug

Wechseln Sie zu WordPress

Wir ziehen Ihre aktuelle Webseite nach WordPress um. Nutzen Sie dazu das untenstehende Kontaktformular und wir schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot zu.

Immer mehr Menschen erkennen, dass WordPress das System der Zukunft ist. Nur leider haben Sie vorher ein andere Content-Management-System genutzt oder es wurden Ihnen bei der Webseitenerstellung aufgesetzt. Nun haben Sie erkannt, dass WordPress auch Ihr zukünftiges CMS sein soll. Die passende und professionelle Hilfe bekommen Sie von uns. Unsere Kunden sind von WordPress begeistert, denn nach der Fertigstellung können Unternehmen ihre Webseite selbstständig pflegen, Inhalte einbauen, Bilder austauschen und sogar einen Teil der Suchmaschinenoptimierung übernehmen.

Die Schwierigkeit des Wechsels liegt an Ihrem aktuellen System. Einige Wechsel lassen sich in wenigen Minuten oder Stunden durchführen, andere Wechsel benötigen viele manuelle Handgriffe, weil dort Automatisierungen nicht möglich sind. Darum senden Sie uns Ihre URL, geben Ihr aktuell genutztes System an und wir schicken Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot zu.

Vorteile von WordPress

  • Unbegrenzte Möglichkeiten

  • Einfache Bedienbarkeit

  • Nach kurzer Schulung geht es los

  • Hohes Optimierungspotential

  • Entwickelt sich immer mit der Zeit

  • Selbstständiges Arbeiten

  • Schnelle Arbeitsumgebung

  • Hohe Sicherheitsstandards

Senden Sie uns eine E-Mail

Darum sollten Sie von Jimdo zu WordPress wechseln

Jimdo wirbt damit, dass sich jeder kostenlos, schnell und mit wenigen Klicks eine Webseite erstellen kann. Vor allem mit Shops wird in TV-Spots geworben, doch eine Erfahrungsgeschichte lässt uns immer erschauern. Ein Kunde von uns kam mit seiner neuen Jimdo-Webseite auf uns zu und beauftragte uns mit der Suchmaschinenoptimierung, um seine Sichtbarkeit zu erhöhen. Er hatte unzählige Texte und Bilder veröffentlicht. Die Inhalte waren schon gut optimiert und die ausführlichen Texte bildeten eine optimale Basis für den schnellen Durchbruch bei Google. Jedoch performte die Webseite mäßig bis schlecht, so dass wir einen Wechsel zu WordPress durchführten. Wir änderten nur das CMS-System und bekamen nach nur wenigen Tagen die langersehnten Top-Rankings bei Google.

Die Glaubensfrage "Typo3 oder WordPress"

Wir können nichts Schlechtes über Typo3 sagen, denn es ist einfach nicht unser System. Das Backend mag für Programmierer und Webdesigner eine effektive Arbeitsgrundlage sein, doch wir übergeben Webseiten unseren Kunden, die dann die Seite selbst pflegen und erweitern können. Nutzer kommen mit dem System oft nicht zurecht und sind über die einfache Bedienung und Handhabung im Backend von WordPress überrascht und erfreut. WordPress ist in der Nutzerfreundlichkeit in vielen Belangen überlegen. Nach einer WordPress-Schulung werden Sie selbstständig arbeiten, Veränderungen durchführen, Erweiterungen einfügen und aktuell halten können.

Von Joomla zu WordPress wechseln

Am Anfang unserer Gründung wurden wir oft mit Joomla konfrontiert. Wir mögen dieses System nicht. Auch hier ist das Backend und der Aufbau von Seiten viel zu kompliziert für Menschen, die nicht jeden Tag damit intensiv arbeiten wollen oder müssen.

Kostenloser Blogspot-Blog hat seine Grenzen

Noch immer setzen viele Blogger auf das kostenlose Angebot von Blogspot. Aber für einen professionellen Auftritt reicht es dort irgendwann nicht mehr. Die vielen Möglichkeiten von WordPress werden einen Blogspot-Blog auf das nächste Level heben. Eine professionelle Webseite sollte auch eine richtige URL, wie zum Beispiel www.meinewunschdomain.de haben, und nicht wunschdomain.blogspot.com.

Wenn Sie mit Ihrer Webseite oder Ihrem Blog auch Geld verdienen wollen, dann sollte eine eigene URL und ein professionelles CMS-System vorhanden sein, um größere Kunden, Kooperationspartner und Unternehmen nicht zu erschrecken.

Der Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org

Eine weitere Baustelle sind Webseiten, die bei wordpress.com erstellt wurden und dann die URL meinewunschdomain.wordpress.com bekommen. Bei dieser kostenlosen Variante können Sie keine Plugins zusätzlich installieren und nur auf kostenlose Themes zurückgreifen. Für eine Unternehmensseite oder einen Blog reichen die minimalen Einstellungsmöglichkeiten nicht. Eine richtige Domain sieht wesentlich professioneller und seriöser aus. Entdecken Sie nach einem Umzug die unendlichen Möglichkeiten, die Sie dann vorfinden werden. Anders als bei den Umzügen von anderen Systemen, werden Sie sich im Backend sofort zurechtfinden.

Warum Sie zu WordPress wechseln sollten

Die Kombination aus Möglichkeiten und Benutzerfreundlichkeit sind im Bereich der CMS-Systeme einmalig. Nach wenigen Stunden können Ihre Mitarbeiter das System selbstständig nutzen, um Änderungen vorzunehmen oder Beiträge zu veröffentlichen.

WordPress geht mit der Zeit und passt sich den Veränderungen des Internets an. Die kostenlosen Updates der Templates und Plugins sorgen für Aktualität und verbessern die Sicherheit. All dies mit wenigen Klicks und großen Aufwand.

Jetzt anrufen und kostenlose Beratung am Telefon erhalten.

Kontaktformular

Senden Sie uns eine E-Mail

Weitere Blogartikel von Contunda

Webseite wird nicht angezeigt. Browser Cache und DNS-Server ändern.
Ausrufezeichen im Browser
kostenlose Webseite