Oft wer­den wir gefragt, was denn die Kos­ten von SEA sind. Fin­den Sie es hier heraus!

Such­ma­schi­nen­wer­bung wird von den gro­ßen Such­ma­schi­nen­an­bie­tern ange­bo­ten. Goog­le stellt hier natür­lich den attrak­tivs­ten Anbie­ter dar. Der Grund dafür liegt auf der Hand, da Goog­le im Such­ma­schi­nen­markt immer noch weit vor­ne liegt. In Deutsch­land suchen über 90% aller Inter­net­nut­zer mit die­ser einen Such­ma­schi­ne. Dem­entspre­chend ist eine Inves­ti­ti­on in Goog­le AdWords fast immer die bes­te Wahl.  Vor allem wenn man neue Kun­den gene­rie­ren möch­te, wel­che bereits auf der Suche nach einer Lösung sind die Sie anbie­ten! Wel­che Vor­tei­le Such­ma­schi­nen­wer­bung mit sich brin­gen kann, haben wir in einem vor­he­ri­gen Arti­kel besprochen.

JEDE KAMPAGNE EINE SACHE DES BUDGETS

Das schö­ne an SEA ist, dass man das Bud­get im Grund sehr frei bestim­men kann. Bei Goog­le AdWords wird gene­rell mit Tages­bud­gets gear­bei­tet. Man legt fest wie viel man gewillt ist pro Tag für eine Kam­pa­gne aus­zu­ge­ben. Ob die­ses Bud­get letzt­end­lich völ­lig aus­ge­nutzt wird, hängt von einer Rei­he von Fak­to­ren ab. Ziel soll­te es bei jeder Kam­pa­gne sein, dass vor­han­de­ne Bud­get opti­mal zu nut­zen. Also indem man Key­words schal­tet, wel­che die rich­ti­gen Men­schen erreicht und letzt­end­lich zu Kun­den macht.

Es ist mög­lich dabei mit klei­nen Bud­gets zu arbei­ten. So blei­ben die Kos­ten über­sicht­lich. Dies ist vor allem der Fall, wenn man nur eine klei­ne Nische anspricht. So ist es mög­lich sich in die­ser Nische direkt eine top Prä­senz auf Goog­le zu „erkau­fen“. Mit grö­ße­ren Bud­gets ist es dann natür­lich mög­lich sehr wei­te Kam­pa­gnen zu fah­ren. Außer­dem kann man sich so mög­li­cher­wei­se ein­fa­cher gegen die Kon­kur­renz durch­set­zen. Denn die­se bie­ten oft­mals mit auf Key­words, wel­che für Sie von Bedeu­tung sind. Wich­tig ist aller­dings fest­zu­hal­ten, dass egal wel­ches Wer­be­bud­get Sie haben, es mög­lich ist eine Stra­te­gie für Sie zu finden!

PREISMODELLE: DIE TATSÄCHLICHEN KOSTEN

Wie schon erwähnt han­delt es sich bei dem Bud­get nur um die theo­re­tisch mög­li­chen maxi­ma­len Kos­ten für den Tag. Tat­säch­lich wer­den die Kos­ten zumeist über drei ver­schie­de­ne Preis­mo­del­le festgelegt.

  1. CPC: Dies steht für Cost Per Click, also für die Kos­ten pro Klick. In die­sem Modell zah­len Sie tat­säch­lich nur für die Leu­te, wel­che tat­säch­lich auf Ihre Anzei­ge geklickt haben. Ein klei­nes Bei­spiel: Gehen wir von einem Key­word aus, wel­ches für Sie wich­tig ist. Die­ses ist viel­leicht „Scho­komuf­fin“. Der durch­schnitt­li­che CPC liegt für die­ses Key­word viel­leicht bei 0,24€. Nun wird ihre Anzei­ge durch die­ses Key­word 1000 mal geschal­tet. Bezah­len tun Sie aber nur für die Leu­te die Drauf geklickt haben. Bei einer CTR (Click Through Rate = Klick­ra­te) von 10% zah­len sie also nur 2,40€.
  2. CPM: In die­sem Fall geht es um die Cost Per Mille, was Kos­ten pro 1000 Anzei­gen bedeu­tet. Hier sind die Klicks völ­lig irrele­vant. Statt­des­sen geht es dar­um, wie oft Ihre Anzei­ge tat­säch­lich ange­zeigt wur­de. Im Fal­le des Goog­le Dis­play­netz­werks gilt eine Anzei­ge als ange­zeigt, wenn Sie für eine Sekun­de zumin­dest zu 50% sicht­bar war. Ihre Anzei­ge taucht dabei aller­dings nicht in den Such­ergeb­nis­sen auf, son­dern auf ande­ren the­men­re­le­van­ten Websites.
  3. CPA: Zuletzt gibt es noch das CPA Preis­mo­dell, wel­ches für Cost Per Action steht. Damit sind die Kos­ten pro Akti­on gemeint. Die­se Aktio­nen kön­nen von Ihnen defi­niert wer­den. Denk­bar sind z.B. der Ver­kauf eines Pro­dukts oder auch die Gene­rie­rung eines Leads.

KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

Wenn Sie Inter­es­se an einer SEA Kam­pa­gne haben, dann tre­ten Sie mit uns in Kon­takt. Wir bie­ten auch für Such­ma­schi­nen­wer­bung eine kos­ten­lo­se Erst­be­ra­tung an. In die­ser kön­nen wir Ihnen zei­gen, wel­che Poten­zia­le jetzt noch von ihnen unge­nutzt blei­ben. Auch kön­nen wir direkt über eine Bud­ge­tiere­ung reden, die zu Ihnen passt und erfolgs­ver­spre­chend ist.

Kon­tak­tie­ren Sie uns noch heute!