Sie haben ein klei­nes Büro oder ein Unter­neh­men und kei­ne rich­ti­ge E‑Mail-Adres­­se? Das soll­ten Sie ändern. Ach, und war­um? Serio­si­tät steht dabei im Vor­der­grund. Aber es gibt noch wei­te­re Grün­de. Oder fin­den Sie eine Adres­se wie k.wald@web.de seri­ös und schön?
Ange­nom­men Sie haben ein fik­ti­ves Unter­neh­men, zum Bei­spiel die „Wald GmbH“. Gegrün­det von Karl-Heinz Wald, was den­ken Sie? Wür­de eine E‑Mail-Adres­­se wie info@wald-gmbh.de nicht deut­lich bes­ser aussehen?

 

Vorteile einer eigenen Domain

  • Serio­si­tät
  • Unter­neh­men ist im Inter­net vertreten
  • Ver­tip­per in der Adres­se sind nicht schlimm
  • Per­so­na­li­ty

Eine Domain ist seriös

Die eige­ne Domain kos­tet nicht viel. Eine nor­ma­le „.de“-Endung bekom­men Sie für etwas 12 Euro im Jahr. Und wie schön es doch ist, Ihr eige­ner Name als Inter­net­adres­se und E‑Mail-Adres­­se. Mei­ne E‑Mail-Adres­­se zum Bei­spiel ist j.post@contunda.de . Mein Name und mei­ne Fir­ma sind dar­in ent­hal­ten, ganz wun­der­bar, den­ken Sie nicht auch?

Unternehmen ist schon Online

Sie haben schon eine eige­ne Web­sei­te aber nut­zen den­noch eine E‑Mail-Adres­­se von „web.de“ oder GMX? Ändern Sie es. Es wirkt viel erwach­se­ner und nicht so, als ob das Inter­net ges­tern erst erfun­den ist und Sie sich nur ein wenig aus­pro­bie­ren wol­len. Außer­dem den­ken eini­ge Men­schen: „Ach, bei einer so komi­schen E‑Mail-Adres­­se, mög­lich, dass mei­ne E‑Mail nicht ankommt.“ Und schi­cken nichts los.

Vertipper entgegen wirken

Es ist egal, was vor dem @wald-gmbh.de steht, die E‑Mail wür­de Sie errei­chen. Das Gan­ze nennt sich Cat­chall-Adres­­se. Hasenpups@wald-gmbh.de müss­te nicht ein­ge­rich­tet sein, aber die Mail wür­de ankom­men. Das macht bei schwie­ri­gen Nach­na­men Sinn, bei denen Ver­tip­per pas­sie­ren kön­nen. Unter­schät­zen Sie die­se Art der Kom­mu­ni­ka­ti­on auf kei­nen Fall.

Personality

Sie stär­ken Ihre Mar­ke, Ihr Unter­neh­men mit einer eige­nen Web­sei­te und natür­lich auch mit einer eige­nen E‑Mail-Adres­­se. Auf einer Visi­ten­kar­te sieht es deut­lich bes­ser aus und Ihre Kun­den wis­sen genau, dass sie rich­tig sind. Wenn Sie so möch­ten, es ist eine Art Iden­ti­fi­ka­ti­on mit Ihnen und Ihrem Unter­neh­men. Ver­zich­ten Sie nicht auf die­se güns­ti­ge und ein­fa­che Mög­lich­keit etwas mehr Ver­trau­en zu streuen.

Ach ja, ich den­ke nicht, dass wir die Domain „wald.de“ sichern könn­ten. Des­halb habe ich der Wald GmbH die E‑Mail-Adres­­se info@wald-gmbh.de gege­ben. Ein­fa­che und gän­gi­ge Wor­te und Phra­sen sind im Inter­net häu­fig schon ver­ge­ben. Des­halb kön­nen Sie nach Endun­gen wie „.ruhr“ oder „.ber­lin“ schau­en. Eine Adres­se info@wald.ruhr sieht doch auch schick aus, und die Web­sei­te www.wald.ruhr kann eine Men­ge beinhal­ten. Krea­ti­vi­tät ist gefragt, aber eine gute Agen­tur gibt Ihnen den rich­ti­gen Hinweis.

Nichts gegen Web.de oder GMX E‑Mail-Adres­­sen, für pri­va­te Anwen­der eine sehr gute, kos­ten­lo­se und siche­re Alternative.

Vie­len Dank für Ihre Aufmerksamkeit.