Wenn sich das aktu­el­le Kalen­der­jahr dem Ende neigt, dann rei­se ich durch das Land und neh­me an vie­len Agen­­tur-Cas­­tings teil. Die­se machen mir auf der einen Sei­te zwar gro­ßen Spaß und sind span­nen­de Her­aus­for­de­run­gen, aber auf der ande­ren Sei­te wer­den die­se nicht immer fair von Unter­neh­men durch­ge­führt. Ich möch­te mich wirk­lich nicht beschwe­ren, aber wenn wir für die Durch­füh­rung von Agen­­tur-Cas­­tings einen gemein­sa­men Kon­sens schaf­fen könn­ten, dann wür­de dies allen Sei­ten helfen.

Im letz­ten Quar­tal fin­den vie­le die­ser Cas­tings statt und manch­mal muss ich mit Situa­tio­nen kämp­fen, die vor­her nicht kom­mu­ni­ziert wur­den und so kommt es zwi­schen den Agen­tu­ren zu Vor­tei­len, aber auch zu Nach­tei­len. Es geht dabei nicht nur um die Situa­ti­on bei dem jewei­li­gen Unter­neh­men vor Ort, son­dern beginnt bereits mit der Ein­la­dung, geht über das Ken­nen­lern­ge­spräch und bis zur abschlie­ßen­den Beurteilung.

DIE ANFRAGE AN DIE AGENTUREN

Bei der Anfra­ge wäre es ehr­lich, wenn das Vor­ha­ben eines Agen­­tur-Cas­­tings direkt kom­mu­ni­ziert wird. Ich ver­ste­he auch den Weg, dass dies nicht direkt gesagt wird, aber dann hal­ten Sie die­ses Schau­spiel bit­te auch auf­recht und been­den ein Ken­nen­lern­ge­spräch nicht mit fol­gen­den Sätzen:

  • wir war­ten noch wei­te­re Ter­mi­ne ab
  • sie kom­men in die enge­re Auswahl

In der ers­ten Kon­takt­auf­nah­me soll­ten Sie den Agen­tu­ren ihr kom­plet­tes Vor­ha­ben schil­dern, damit wir uns auch vor­be­rei­ten kön­nen. Sie kön­nen nicht rein­schrei­ben, dass Sie eine neue SEO-Agen­­tur suchen oder jeman­den für Social Media suchen. Dies decken wir zwar ab, aber kein Kun­de auf der Welt gleicht dem ande­ren und als Agen­tur müs­sen wir mit dem Kun­den indi­vi­du­el­le Zie­le set­zen oder uns die­sen fügen. Für eine vor­läu­fi­ge Ange­bots­er­stel­lung sind die­se Infor­ma­tio­nen viel zu dünn. Natür­lich wer­den Sie von eini­gen Kol­le­gen ein Ange­bot bekom­men, aber hier die­se kön­nen nicht auf Sie indi­vi­du­ell zuge­schnit­ten sein. Dies führt dazu, dass Sie am Ende nur nach dem Preis ent­schei­den kön­nen, weil Sie sich kei­ne indi­vi­du­el­len Ideen und Stra­te­gien ange­hört haben.

Dar­um wer­den Sie auch wei­ter­hin von mir immer einen Anruf bekom­men, wenn in der ers­ten Anfra­ge kei­ne Basis-Infor­­ma­­ti­o­­nen rein­schrei­ben. Die Ange­bots­er­stel­lung kos­tet mich manch­mal sehr viel Zeit und ich bin abso­lut kein Freund davon ein Mus­­ter-Ange­­bot zu ver­sen­den, denn ich will Sie mit Ideen, Maß­nah­men und Stra­te­gien über­zeu­gen und nicht mit Stun­den­sät­zen, Pau­scha­len oder inhalts­lo­sen „Ab“-Preisen.

MACHEN SIE KEIN GEHEIMNIS AUS IHREM MARKETINGBUDGET

Es ist so oder so schon ein schwe­res Unter­fan­gen bei der Preis­ge­stal­tung eines Ange­bots Ihr ein­ge­plan­tes Bud­get für Mar­­ke­­ting-Maß­­nah­­men zu erra­ten. In den meis­ten Fäl­len müs­sen wir die Begrif­fe „Online-Mar­­ke­­ting“, „neue Web­sei­te“, SEO-Betreu­ung“ erst mit Zie­len, Inhal­ten und Umfang fül­len, aber haben kei­ne Ahnung ob dies im Rah­men Ihres Bud­gets liegt. Wenn Sie hier trans­pa­rent mit dem Bud­get umge­hen, dann bekä­men Sie ein stra­te­gi­sches Ange­bot mit einem Maß­nah­men­ka­ta­log inner­halb Ihres Bud­gets. Stel­len Sie sich nur mal vor, Sie hät­ten bis zu die­sem Satz alle Punk­te in einer ers­ten Anfra­ge erfüllt und wür­den nun von ver­schie­de­nen Agen­tu­ren aus­ge­ar­bei­te­te Stra­te­gien, pas­send zu Ihren Mar­ke­ting­zie­len, bekom­men? Ein Traum oder?

DAS KENNENLERNGESPRÄCH

Soll­te der Mit­ar­bei­ter der von Ihnen ein­ge­la­de­nen Agen­tur noch immer nicht wis­sen, dass er sich gera­de bei einem Cas­ting befin­det, dann sagen Sie es ihm ent­we­der direkt vor dem Beginn des Gesprächs oder las­sen Sie es ein­fach. Denn im Rah­men eines Agen­­tur-Cas­­tings muss ich ganz anders auf­tre­ten, denn wenn ich davon aus­ge­he, dass Sie nur mich wegen mei­ner Refe­ren­zen ein­ge­la­den haben, dann brau­che ich die­se Refe­ren­zen nicht mehr groß erwähnen.

Wenn Sie aber meh­re­re Agen­tu­ren ein­ge­la­den haben, dann soll­te Ihnen die Struk­tur der jewei­li­gen Agen­tur wich­tig sein. Dann begin­ne ich mei­ne Prä­sen­ta­ti­on mit einem klei­nen Abriss über die Unter­neh­mens­ge­schich­te. Wenn Sie aber von Cont­un­da durch die Web­sei­te, einem Vor­trag, einer Schu­lung, einem Arti­kel oder  nach einer Emp­feh­lung schon über­zeugt sind, dann kann ich mich direkt mit Ihrem Unter­neh­men beschäf­ti­gen. Jedoch wür­de ich wäh­rend eines Agen­­tur-Cas­­tings schon ger­ne mit unse­ren Refe­ren­zen, dem exzel­len­ten Team und mei­ner Mar­­ke­­ting-Bio­­­gra­­fie ange­ben wol­len und für Sie ein umfas­sen­des Bild von der Cont­un­da GmbH zeichnen.

DAS GESPRÄCH IM AGENTUR-CASTING IST WIE FOLGT AUFGEBAUT:

  • Vorstellung des Unternehmens

Meis­tens stellt sich das Unter­neh­men am Anfang vor, weil das Cas­ting nicht von einem Ent­schei­der ein­be­ru­fen wur­de. In der Vor­stel­lung geht es um die His­to­rie des Unter­neh­mens und dann vor allem um die zukünf­ti­gen Zie­le. Die Anfra­ge wird auf­ge­ru­fen und es wird klar kom­mu­ni­ziert was gesucht wird.

  • Vorstellung der Agentur

Im zwei­ten Teil stel­le ich meis­tens die Agen­tur vor und kon­zen­trie­re mich dabei schon auf die Refe­ren­zen, die zu Ihrem Unter­neh­men pas­sen. Ich hal­te die Unter­neh­mens­ge­schich­te und mei­ne Bio­gra­fie so kurz wie mög­lich und beto­ne nur die Erfah­run­gen, wel­che in Ihrer Bran­che ver­an­kert sind. Mei­ne Best Prac­ti­ce Bei­spie­le und Erfolgs­ge­schich­ten hän­gen immer mit Ihren Zie­len zusammen.

  • Präsentation der Maßnahmen und Ideen auf Basis der Anfrage

Im bes­ten Fall habe ich im Vor­feld so vie­le Details erfah­ren dür­fen, dass ich Ihnen vie­le indi­vi­du­el­le und zum Teil aus­ge­ar­bei­te­te Maß­nah­men, Stra­te­gien und Ideen prä­sen­tie­re. Dabei zei­ge ich Ihnen kon­kre­te Hand­lungs­vor­schlä­ge auf und gehe bewusst das Risi­ko ein, dass Sie sich das alles notie­ren und der nächs­ten Agen­tur an die Hand geben. Ich habe so oder so nur die eine Mög­lich­keit vor Ihnen zu bestehen. Wenn Sie mei­ne Ideen an eine ande­re Agen­tur wei­ter­ge­ben, dann habe ich wenigs­tens noch die Chan­ce, dass Sie bei dem Schei­tern der ande­ren Agen­tur wie­der an mich denken.

  • Verabschiedung

Bei der Ver­ab­schie­dung wer­den kla­re Details und Haus­auf­ga­ben bespro­chen. Oft erge­ben sich im Gespräch noch Haus­auf­ga­ben für mich, weil ich Ihnen noch eine Aus­wer­tung Ihrer aktu­el­len Maß­nah­men zusen­den wer­de. Manch­mal schi­cken Unter­neh­men mir im Nach­gang noch Zugän­ge, um mei­ne Erkennt­nis­se über Ihr Unter­neh­men zu erweitern.

DAS AGENTUR-CASTING RICHTIG AUSWERTEN

Wenn Sie die Agen­tu­ren nur nach dem Preis aus­wäh­len, weil Sie das Mar­ke­ting­bud­get geheim gehal­ten haben, dann kön­nen Sie den Arti­kel hier ver­las­sen. Für alle ande­ren Unter­neh­mer wird es jetzt erst rich­tig span­nend, denn Sie müs­sen die Cas­­ting-Kan­­di­­da­­ten nun bewer­ten und eine Ent­schei­dung treffen.

Sie soll­ten die Vor­be­rei­tungs­zeit der Kan­di­da­ten mit der eigent­li­chen Prä­sen­ta­ti­on der Ideen stark in Ver­bin­dung set­zen. Natür­lich ist die Per­sön­lich­keit der Agen­tur auch für Ihr Unter­neh­men ent­schei­dend, denn Sie wer­den in Zukunft mit des­sen Mit­ar­bei­tern zusam­men­ar­bei­ten. Refe­ren­zen und Erfah­run­gen sind wich­ti­ge Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen, aber hät­te damals kein Unter­neh­men auf uns als jun­ge Agen­tur gesetzt, dann wären wir heu­te nicht mehr auf dem Markt.

Ich bren­ne für mei­ne Kun­den und brin­ge das in Gesprä­chen auch oft rüber und genau da liegt mei­ne Schwä­che in Agen­­tur-Cas­­tings. Wenn ich nicht weiß, dass ich mich in einem Cas­ting befin­de und irgend­wann bereits ein „Wir-„Gefühl emp­fin­de, dann kom­me ich mir spä­ter etwas lächer­lich vor.

Die­se Lächer­lich­keit bestä­tigt sich dann dar­in, dass wenn Sie sich für einen Kan­di­da­ten ent­schie­den haben, Sie den ande­ren Kan­di­da­ten bit­te auch eine Absa­ge ertei­len. Wir Online-Mar­­ke­­ting-Agen­­tu­­ren sind durch Koope­ra­tio­nen, Netz­werk­ver­an­stal­tun­gen und Mes­sen ganz gut ver­netzt und die­ses Ver­hal­ten spricht sich her­um. Natür­lich pas­sen auch wir mit unse­rer Arbeit und unse­rer Phi­lo­so­phie nicht zu jedem Unter­neh­men, aber das wür­den wir ger­ne auch so verbuchen.

Ein Agen­­tur-Cas­­ting macht immer dann gro­ßen Spaß, wenn sich alle Betei­lig­ten an die Regeln hal­ten und ein­fach nur offen und ehr­lich mit­ein­an­der kom­mu­ni­zie­ren. Die Zusam­men­ar­beit muss am Ende auf so vie­len Ebe­nen funk­tio­nie­ren, so dass wir alle direkt mit offe­nen Kar­ten spie­len soll­ten. Ich freue mich auf Ihre Ein­la­dun­gen zu Ihren Agen­­tur-Cas­­tings und wer­de auch für Sie ein Ideen-Feu­er­­werk abbrennen.