Klar, auch Gas­tro­no­mie­be­trie­be benö­ti­gen eine Inter­net­prä­senz. Lauf­kund­schaft ist für vie­le Betrie­be eine aus­rei­chen­de Ein­nah­me­quel­le, aber den­noch suchen heut­zu­ta­ge die meis­ten poten­ti­el­len Besu­cher im Inter­net nach dem Restau­rant, wel­ches sie besu­chen möch­ten. Wir haben Erfah­rung im Mar­ke­ting für die ver­schie­dens­ten Bran­chen. Gas­tro­no­mie bie­tet eine gro­ße Band­brei­te an Krea­ti­vi­tät, beson­ders im Bereich Social Media. Wir geben Ihnen hier eini­ge Tipps, bezüg­lich des Online-Mar­­ke­­ting für Ihren Betrieb.

Wir bera­ten Sie sehr ger­ne, wenn Fra­gen ent­ste­hen oder wenn Sie gemein­sa­men an einer Aus­ar­bei­tung Ihrer Inter­net­dar­stel­lung arbei­ten möch­ten. Wir wer­den uns hier in die­sem Arti­kel auf die drei Berei­che des Online-Mar­­ke­­tings fokus­sie­ren, die unse­rer Erfah­rung nach für Gas­tro­no­mie­be­trie­be den meis­ten Nut­zen brin­gen. Doch natür­lich ist auch SEA, also Ads schal­ten, eine Mög­lich­keit, um Ihren Betrieb bekann­ter zu machen und Gäs­te in Ihr Restau­rant zu locken. Auch dazu geben wir Ihnen per­sön­lich ger­ne mehr Auskunft.

WEBSITE EINFACH HALTEN

Eine Web­site ist für ein Restau­rant natür­lich erfor­der­lich. Aller­dings kann sich dabei auf das Wesent­li­che beschränkt wer­den. Die wich­ti­gen Kom­po­nen­ten sind:

  • Adres­se
  • Öff­nungs­zei­ten
  • Menü | Speisekarte
  • Kon­takt | Reservierungsoptionen
  • Bil­der­ga­le­rie

Vor­erst ist es wich­tig zu wis­sen, dass nicht immer eine kom­plett neue Web­site her muss. Es gibt auch die Mög­lich­keit eines Relaunch einer schon bestehen­den Web­site. Wir bau­en eine Web­site natür­lich stets nach Ihren Wün­schen, brin­gen aber auch ger­ne eige­nes Wis­sen und eige­ne Erfah­rung mit ein. Denn im End­ef­fekt muss die Web­site Ihnen gefal­len und Ihren Gäs­ten, doch durch unse­re Erfah­rung kön­nen wir in ver­schie­de­nen Bran­chen gut ein­schät­zen, wie Kun­den am bes­ten Ange­spro­chen werden.

Denn nach viel mehr suchen die meis­ten Gäs­te nicht. Natür­lich kann man die Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie ergän­zen oder das Team vor­stel­len, bei einer sehr per­sön­li­chen Gas­tro­no­mie. Auch Aspek­te der Nach­hal­tig­keit oder Beson­der­hei­ten der Spei­sen kön­nen her­aus­ge­stellt wer­den. Bei­spiels­wei­se kann bei einem vega­nen Restau­rant der Grund­ge­dan­ke erläu­tert wer­den und wie es umge­setzt wird. Bei einem ita­lie­ni­schen Restau­rant kann auf die natio­na­len Beson­der­hei­ten die­ser Küche mit Fokus auf kul­tu­rel­le Bege­ben­hei­ten ein­ge­gan­gen wer­den. Dabei kann es auch von Vor­teil sein, die Besit­zer vor­zu­stel­len, wenn sie bei­spiels­wei­se wirk­lich aus dem Land kom­men und dort gelernt haben. Genau­so ist es bei­spiels­wei­se bei der asia­ti­schen Küche.

Bei Sys­tem­gas­tro­no­mien gibt es die Mög­lich­keit, das Sys­tem zu erklä­ren und Ein­bli­cke in die Struk­tur zu geben. Das kann den Gäs­ten das Gefühl geben, nicht stan­dar­di­siert abge­fer­tigt zu wer­den, son­dern dass es sich beim täg­li­chen Ablauf an den ein­zel­nen Stand­or­ten trotz­dem mit einer per­sön­li­chen Atmo­sphä­re zugeht.

In der Bil­der­ga­le­rie liegt der Fokus natür­lich auf den Spei­sen. Den­noch inter­es­sie­ren sich vie­le Gäs­te auch für die Räum­lich­kei­ten, dabei soll­te dar­auf geach­tet wer­den, dass die Atmo­sphä­re gut wie­der­ge­ge­ben wird. Auch hier soll­ten mehr Beson­der­hei­ten her­vor­ge­ho­ben wer­den. Das könn­ten bei­spiels­wei­se eine offe­ne Küche, beson­de­re Sitz­ge­le­gen­hei­ten, eine Ter­ras­se oder eine Lounge-Ecke sein.

SOCIAL MEDIA FÜR DIE NÄHE ZUM GAST

Eine rele­van­te­re Platt­form als die Web­site sind für Gas­tro­no­mie­be­trie­be die Social Media Kanä­le. Mitt­ler­wei­le gehört es fast zum all­täg­li­chen Tun, sein Essen auf Insta­gram, Face­book, Twit­ter und Co. zu pos­ten. Dies gilt beson­ders für Spei­sen, die inter­es­sant und stil­voll ange­rich­tet sind. Durch eige­ne Kanä­le ermög­li­chen Sie Ihren Gäs­ten das Ver­lin­ken Ihres Restau­rants und gelan­gen so sogar zu mehr Reich­wei­te, ohne etwas dafür zu tun. Natür­lich soll­ten die Kanä­le auch eigens bespielt werden.

Dazu gehö­ren wer­ti­ge, pro­fes­sio­nel­le Bil­der Ihrer Spei­sen, die die Gäs­te oder poten­ti­el­len Besu­cher anspre­chen. Die­se soll­ten natür­lich mit den rich­ti­gen Hash­tags ver­se­hen wer­den, um Reich­wei­te zu gene­rie­ren und eben nicht nur bestehen­de Stamm­gäs­te anzu­spre­chen. Dafür ist die Sto­­ry-Fun­k­­ti­on beson­ders gut geeig­net. Sie bie­tet eine Platt­form zum Vor­stel­len des Teams und der Arbeits­wei­se. Auch Events und Neu­ig­kei­ten kön­nen so viel ein­fa­cher an die schon da gewe­se­nen Gäs­te ver­brei­tet wer­den. Die soge­nann­ten High­light­sto­rys bei Insta­gram hel­fen bei der Struk­tu­rie­rung des Kanals. So kön­nen Besu­cher gezielt nach Spei­sen, dem Ambi­en­te oder dem Team Aus­schau halten.

So ein­fach die Social Media Arbeit auch scheint, es steckt ordent­lich Arbeit dahin­ter. Sie kön­nen sich die Arbeit mit einem Con­­tent-Plan erheb­lich erleich­tern. Außer­dem legen wir natür­lich jedem ans Herz, mit einer Online-Mar­­ke­­ting-Agen­­tur zusam­men­zu­ar­bei­ten. Wir kön­nen Ideen und Inspi­ra­tio­nen lie­fern, oder uns kom­plett um den Auf­bau und die ste­ti­ge Ent­wick­lung wer­ti­ger Social Media Pro­fi­le küm­mern. Hier sehen Sie ein Paar Ideen, wie ein Insta­­gram-Pro­­­fil für einen Gas­tro­no­mie­be­trie aus­se­hen könnte.

Posts wie in den Bei­spie­len sieht man oft bei Sys­tem­gas­tro­no­mien oder Gas­­­tro-Ket­­ten, doch auch klei­ne­re Unter­neh­men kön­nen so einen blei­ben­den Ein­druck hinterlassen!

 

 

 

 

 

Um den Gäs­ten die Mög­lich­keit zu geben, Ihr Restau­rant zu „tag­gen“, kön­nen Sie ihnen eine klei­ne Hil­fe geben, um die Unter­neh­mens­sei­te zu fin­den. Bei­spiels­wei­se indem Sie einen QR-Code neben der Tages­kar­te oder an der The­ke anbringen.

Es gibt natür­lich noch zahl­rei­che ande­re Mög­lich­kei­ten, Besu­cher auf Ihre Pro­fi­le und somit auch Gäs­te in Ihr Restau­rant zu bekom­men. Wir stel­len ger­ne Bera­tung und Input zu dem The­ma parat und kre­ieren mit Ihnen gemein­sam indi­vi­du­el­len Content.

 

SEO UM GEFUNDEN ZU WERDEN

Für die Gas­tro­no­mie­bran­che ist auch die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung nicht zu unter­schät­zen. Als eine unse­rer Haupt­säu­len küm­mern sich bei uns Exper­ten dar­um, dass Ihr Restau­rant gefun­den wird. Der ers­te Schritt ist die Prä­sens im Inter­net. Natür­lich gehö­ren neben der Web­site und der Social Media Prä­sens auch Bran­chen­por­ta­le und Bewer­tungs­por­ta­le dazu. Klingt simp­le, bringt aber erst die rich­ti­gen Erfol­ge, wenn es pro­fes­sio­nell und mit einem Kon­zept betrie­ben wird. Auch der Lin­kauf­bau und die rich­ti­ge Key­­­word-Stra­­te­­gie sind nicht zu unterschätzen.

Das Ziel einer pro­fes­sio­nel­len Agen­tur ist es bes­ten­falls nicht nur, sich um ein­zel­ne Berei­che zu küm­mern, son­dern im Ide­al­fall eine kom­plet­te Stra­te­gie zu ver­fol­gen, bei­spiels­wei­se zur Stei­ge­rung der Bekannt­heit Ihrer Gas­tro­no­mie. Wir ent­wick­len gemein­sam mit unse­ren Kun­den eine Mar­­ke­­ting-Stra­­te­­gie in den Berei­chen des Online-Mar­­ke­­ting, die Ihrem Unter­neh­men Nut­zen bringen.