MEDIENGESTALTUNG

VISUELLES MARKETING MIT MEDIENGESTALTUNG

Mit unse­rem Medi­en­ge­stal­tungs­an­ge­bot zum opti­schen Erfolg im Internet

Unse­re Agen­tur beschäf­tigt zwei fes­te Mediengestalter:innen, die für Ihren krea­ti­ven aber auch pro­fes­sio­nel­len Social-Media-Feed sor­gen kön­nen. Unse­re Medi­en­ge­stal­tung deckt die Berei­che der digi­ta­len For­ma­te und der Print­pro­duk­te ab. Die meis­ten Auf­trä­ge wer­den von uns so gestal­tet, dass eine kanal­spe­zi­fi­sche Erstel­lung der Medi­en statt­fin­det, damit Sie die­se auf unter­schied­li­chen ana­lo­gen und digi­ta­len Platt­for­men prä­sen­tie­ren kön­nen. Die Arbeit für die­se bei­den Berei­che ist zwar ähn­lich aber es gibt in jedem Bereich ande­re Fak­to­ren, Regeln und For­ma­te, auf die geach­tet wer­den muss.

Welche Aufgaben übernehmen Mediengestalter:innen?

Ein:e Mediengestalter:in sorgt für die krea­ti­ve und optisch anspre­chen­de Gestal­tung von Gra­fi­ken, Bil­dern und Vide­os. Haupt­säch­lich wird die Arbeit mit den Pro­gram­men der Ado­be Crea­ti­ve Cloud durch­ge­führt, da alle Ado­be Pro­duk­te wun­der­bar mit­ein­an­der har­mo­nie­ren. Wäh­rend der Aus­bil­dung ler­nen Mediengestalter:innen den Umgang und die gewis­sen Hand­grif­fe mit den Pro­gram­men, aber auch das not­wen­di­ge Hin­ter­grund­wis­sen, um die Regeln der Gestal­tung bei der Medi­en­pro­duk­ti­on anwen­den zu können.

Die Arbeit von Mediendesigner:innen besteht nicht nur dar­in, irgend­wel­che Knöp­fe zu drü­cken, son­dern auch zu wis­sen, wel­che Funk­tio­nen die­se Knöp­fe haben und wie die dahin­ter­ste­hen­den Tech­ni­ken funk­tio­nie­ren. Hin­ter der Fach­rich­tung Medi­en­ge­stal­tung gibt es noch­mal zwei Abzweige:

Digi­tal

Pri­mär setzt sich die Arbeit aus der Gestal­tung von Web­sites, Social-Media-Feeds und Goog­le Ads-Kam­pa­gnen für Kund:innen zusam­men. Eben­falls spielt auch die Bear­bei­tung von Vide­os oder kur­zen Fil­men, Ani­ma­tio­nen und Moti­on Designs eine gro­ße Rol­le, da bei­spiels­wei­se auch You­Tube eines der größ­ten Social-Media-Platt­for­men ist. Für den Bereich des Web­de­signs kommt die Infor­ma­tik bzw. die Medi­en­in­for­ma­tik zum Zug, wobei sich die­se Berei­che über­schnei­den und sich gegen­sei­tig zuspielen.

Print

Die Erstel­lung und Gestal­tung von Pla­ka­ten, Fly­ern, Visi­ten­kar­ten und Brief­pa­pie­ren sind Auf­trä­ge aus dem Print­be­reich. Für die bes­te Qua­li­tät ist das Fach­wis­sen über Papier von gro­ßer Bedeu­tung, um mit der rich­tig aus­ge­wähl­ten Papier­be­schaf­fen­heit das opti­ma­le Ergeb­nis beim Druck zu erzie­len. Genau wie es im digi­ta­len Bereich auf Bild­grö­ßen und die Farb­aus­wahl ankommt, gibt es im Print-Bereich vie­le Fak­ten, die berück­sich­tigt wer­den müs­sen, um das opti­ma­le Druck­ergeb­nis zu bekommen.

Vie­le Fach­be­rei­che über­schnei­den sich in dem Beruf ein wenig. Bei­spiels­wei­se muss in bei­den Berei­chen die Farb­leh­re beherrscht wer­den. Die Unter­schie­de dabei sind nur die Farb­räu­me. Im Print-Bereich wird der Farb­raum CMYK (sub­trak­ti­ver Farb­raum) und im Digi­ta­len Bereich eher der RGB-Farb­raum (addi­ti­ver Farb­raum) ange­wen­det. Auch die Lehr­in­hal­te in der Aus­bil­dung und im Medi­en­de­sign-Stu­di­um über­schnei­den sich stark.

Unsere Leistungen in der Mediengestaltung

Unser Medi­en­ge­stal­ter Mir­co Gol­chert befasst sich haupt­säch­lich mit der Gestal­tung von Web­sites, Social-Media-Postings, Cor­po­ra­te Designs (Logos, Farb­ge­stal­tung, Icons u.v.m.) & Goog­le Ads Kam­pa­gnen. Aller­dings beherrscht er auch eini­ge Knif­fe aus dem Print-Bereich, da er vie­les dazu in der dua­len Aus­bil­dung lernt und auch bei uns in der Agen­tur schon zur volls­ten Kun­den­zu­frie­den­heit ange­wen­det hat. Schon mit 13 Jah­ren hat er sich aus Inter­es­se mit dem Pro­gramm Pho­to­shop aus­ein­an­der gesetzt und sich nach und nach immer mehr Pro­gram­me angeeignet.

Marie Kol­len­der ist eben­falls in die­sem Bereich bei uns tätig. Vor Ihrem Mar­ke­ting­stu­di­um hat sie eine schu­li­sche Aus­bil­dung zur Gestal­tungs­tech­ni­ke­rin gemacht und erle­digt bei Cont­un­da Auf­trä­ge aus dem Bereich Medi­en­de­sign, sowohl digi­ta­le Medi­en als auch Print-Auf­trä­ge. Die bei­den Arbei­ten bei grö­ße­ren Pro­jek­ten auch ger­ne im Team zusam­men, was in der Agen­tur ohne­hin bei vie­len Pro­jekt so gehand­habt wird.

Was wir für Sie tun können

  • Web­de­sign / Respon­si­ve Webdesign
  • Cor­po­ra­te Design
  • Social-Media-Postings
  • Info­gra­fi­ken
  • Video­be­ar­bei­tung / Animationen
  • Bild­be­ar­bei­tung

Unser Adobe Creative Cloud Angebot

  • Pho­to­shop 2021
  • Illus­tra­tor 2021
  • InDe­sign 2021
  • Pre­mie­re Pro 2021
  • After Effects 2021
  • Ado­be XD 2021

Warum einen Mediendesigner beauftragen?

Natür­lich gibt es auch kos­ten­lo­se Alter­na­ti­ven für die Ado­be Crea­ti­ve Cloud und die Visua­li­sie­rung der Gra­fi­ken kann ohne finan­zi­el­len Auf­wand pro­du­ziert wer­den. Aller­dings ver­fü­gen Mediendesigner:innen über ein geschul­tes Auge für die rich­ti­ge Farb­ge­bung und die geeig­ne­ten typo­gra­fi­schen Ele­men­te. Sie wis­sen abseits vom Cor­po­ra­te Design eines Unter­neh­mens, wel­che Schrift­art mit dem jewei­li­gen Kun­den in Ver­bin­dung gebracht wer­den wür­de und wel­che Far­be am bes­ten auf den jewei­li­gen Visu­als wirkt. Wäh­rend die Far­be Blau bei­spiels­wei­se für Ver­traut­heit steht, kann Gelb eher für ener­gi­sche Aus­sa­gen ver­wen­det werden.

Abge­se­hen von dem Know-how befasst sich ein:e Mediendesigner:in auch in sei­ner Frei­zeit mit den neu­en Trends im Mediendesign.

Mein Insta­gram Feed ist voll mit neu­en Gra­fik-Design Trends und Inspi­ra­tio­nen. Häu­fig berei­che­re ich mei­ne Krea­ti­vi­tät auch ein­fach wenn ich durch die Stadt lau­fe und mir vie­le ver­schie­de­ne Läden angu­cke. Mei­ner Mei­nung nach hört das Arbei­ten nie auf, da mir immer wie­der neue Ideen und Kon­zep­tio­nen für Designs in den Kopf kom­men. - Mir­co Golchert

Kostenlose Programme im Bereich der Mediengestaltung

Sie kön­nen mit kos­ten­lo­sen Pro­gram­men, wie Can­va oder Gimp arbei­ten und sich mit Gra­fi­ken aus dem Inter­net behel­fen. Dadurch erlan­gen Sie aber nicht die gewis­se Indi­vi­dua­li­sie­rung, die Ihr Unter­neh­men im Nach­hin­ein aus­ma­chen soll, da die Wahr­schein­lich­keit hoch sein kann, dass bereits ein ande­res Unter­neh­men mit dem von Ihnen aus­ge­wähl­ten Medi­en arbei­ten könn­te. Im Inter­net müs­sen Sie mit Wer­bung in weni­gen Sekun­den über­zeu­gen und die Auf­merk­sam­keit der Kund:innen erha­schen. Jede Infor­ma­ti­on und jeder Inhalt muss dar­auf abge­stimmt sein, dass er zwi­schen all dem ande­ren Con­tent der Mitbewerber:innen nicht über­se­hen wird.

Die Pro­gram­me bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, der beauf­trag­ten Agen­tur, einen Über­blick Ihrer Idee anzu­ge­ben, wie das Medi­en­pro­dukt am Ende aus­se­hen soll. Anschlie­ßend kann dann durch eine gute Bera­tung und einer ziel­füh­ren­den Zusam­men­ar­beit Ihr gewünsch­tes Medi­um erstellt wer­den. Ger­ne berei­chern wir das Ange­bot der kos­ten­lo­sen Pro­gram­me für die Medi­en­ge­stal­tung durch indi­vi­du­el­le Ergän­zun­gen, damit Sie selbst­stän­dig an Ihrem Con­tent­plan arbei­ten können.

Das hilft einer­seits dem Medi­en­de­si­gner zu ver­ste­hen, in wel­che Rich­tung Sie gehen möch­ten, da er nicht in Ihren Kopf gucken kann und ande­rer­seits spart das etli­che Kor­rek­tur­schlei­fen. Da zu unse­rer Fach­rich­tung Bera­tung gehört, ent­wer­fen wir auch ger­ne Ihr Cor­po­ra­te Design vom Logo bis hin zur Website.

IHR ANSPRECHPARTNER

Mir­co Golchert

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Marie Kol­len­der