Am Wochen­en­de wur­de in einer Com­mu­ni­ty bei Goog­le+ dar­über dis­ku­tiert, ob Online Mar­ke­ting für einen Kiosk wirk­lich Sinn machen wür­de. Wo sei­en die empi­ri­schen Bewei­se und die Zah­len, die einen Erfolg bele­gen und die Not­wen­dig­keit bewei­sen? Die­se Zah­len haben wir nicht, aber viel­ver­spre­chen­de Ideen für einen Kioskbesitzer.

Social Media für einen Kiosk

Ein Kiosk-Mit­­ar­­bei­­ter hat hin­ter dem Tre­sen auch mal Zeit. Sehr oft sehen wir sie vor dem Fern­se­her oder ver­tieft in eine Zei­tung. Dies ist kein Vor­wurf, aber die Zeit könn­te auch für Social Media genutzt wer­den. Bie­ten Sie der Lauf­kund­schaft ein Will­kom­mens­ge­schenk an, wenn Sie sich bei Swarm ein­che­cken oder die Face­­book-Fan­­pa­ge liken. Das lohnt nicht sagen Sie? Dann den­ken Sie das Sze­na­rio weiter.

Einige Tipps für Content auf Facebook

  • Stel­len Sie Ihr Sor­ti­ment um und machen damit spe­zi­el­le Aktio­nen. Kau­fen Sie auch mal ein oder zwei Käs­ten exo­ti­sches Bier und bie­ten die­ses an. Machen Sie selbst­stän­dig Fotos davon und bewer­ben dies bei Facebook.
  • Machen Sie Wer­bung für Son­der­aus­ga­ben, wie zum Bei­spiel für “Der Spie­gel”. Wenn Wah­len sind oder ein Ereig­nis die Welt berührt, dann erschei­nen oft Son­der­aus­ga­ben. Tei­len Sie das den Fans und Fol­lo­wern mit.
  • Ange­bo­te beherr­schen das Inter­net. Viel­leicht fal­len Ihnen bestimm­te Kom­bi­na­tio­nen inner­halb des Sor­ti­ments ein, die Sie als Bund­le ver­kau­fen können.
  • Comics eig­nen sich doch per­fekt für ein Pos­ting. Wer­den Sie doch der zuver­läs­si­ge Comic-Dea­­ler für die Nachbarschaft.
  • Erwei­tern und opti­mie­ren Sie mit Hil­fe des Inter­nets das Sor­ti­ment. Machen Sie Umfra­gen auf Face­book und erfül­len somit die Nach­fra­ge Ihrer Zielgruppe.

Das sind die ers­ten Ideen. Es sind noch vie­le in unse­ren Köp­fen. Nut­zen Sie ger­ne das Kon­takt­for­mu­lar rechts neben dem Arti­kel und las­sen sich kos­ten­los und unver­bind­lich bera­ten. Soll­te die­ser Arti­kel der Grund­stein Ihrer Social Media Akti­vi­tä­ten sein, dann berich­ten Sie uns davon. Natür­lich ist das alles mit Arbeit ver­bun­den, aber nur mit Arbeit und nicht mit Geld. Ein Smart­pho­ne besit­zen Sie bestimmt und somit eine Kame­ra. Die Erstel­lung einer Fan­page auf Face­book ist kos­ten­los. Bespie­len Sie die Sei­te mit der kos­ten­lo­sen Facebook-App.

Wir hof­fen, dass wir das Online Mar­ke­ting für einen moder­nen Kiosk­be­sit­zer machen dür­fen, der die Chan­cen und Mög­lich­kei­ten des Inter­nets für sei­ne Bran­che erkennt. Die ers­ten 5 Tipps für erfolg­rei­ches Online Mar­ke­ting für einen Kiosk waren die ers­ten Ideen, die mir bei dem Schrei­ben die­ses Arti­kels gekom­men sind. Es wer­den wei­te­re Ideen her­vor­kom­men, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten.