WIE EFFEKTIV IST IHRE PRINT-WERBUNG WIRKLICH?

In vie­len Bran­chen ist die Print-Wer­­bung noch sehr attrak­tiv und ziel­füh­rend, denn es wer­den neue Kun­den akqui­riert, Ange­bo­te ver­brei­tet und die Bekannt­heit ver­grö­ßert. Jedoch gilt es bei Ver­trä­gen mit die­sen Medi­en, dass auch die­se regel­mä­ßig geprüft, hin­ter­fragt und anschlie­ßend aktua­li­siert wer­den soll­ten. Um genau die­sen Fall haben wir uns Anfang die­sen Jah­res bei einer Kun­din geküm­mert, die seit vie­len Jah­ren den glei­chen Preis für Ihre regel­mä­ßig erschei­nen­den Print-Anzei­­gen aus­ge­ge­ben hat. Wir haben Sie eines Tages gefragt, wie hoch denn die Auf­la­ge der Zei­tung und wie groß der Radi­us der Ver­tei­lung sei.

Auf die­se Fra­ge konn­te Sie nur das Ver­teil­ge­biet bestim­men, jedoch sag­te Sie uns, dass Sie sich nie nach der Auf­la­ge erkun­digt hat­te. Ich schlug Ihr vor, dass wir bei uns in der Agen­tur mit der Mit­ar­bei­te­rin der Zei­tung zusam­men­set­zen und über die aktu­el­len Prei­se für die Print-Wer­­bung spre­chen soll­ten. Da wir bereits seit fünf Jah­ren sehr eng mit die­ser Kun­din zusam­men­ar­bei­ten, haben wir das gro­ße Glück, dass Sie uns im Bereich Mar­ke­ting ver­traut und wir das Gespräch lei­ten durften.

Fol­gen­de Fra­gen soll­ten Sie sich unbe­dingt stellen:

  • Über­prü­fen Sie regel­mä­ßig die Reich­wei­te Ihrer Print-Werbung?
  • Wie kön­nen Sie die Reich­wei­te von Print-Wer­­bung kontrollieren?
  • Wie vie­le Men­schen errei­chen Sie?
  • Loh­nen sich die Kos­ten im Ver­gleich zur Neukundengewinnung?
  • Wel­che Alter­na­ti­ven gibt es zur Print-Werbung?

WIE VIELE MENSCHEN ERREICHEN SIE MIT DER PRINT-WERBUNG?

Als ers­tes ließ ich mit den Mil­­li­­me­­ter-Preis, wel­che ich in den vor­ab zuge­sen­de­ten Preis­lis­ten fand, erklä­ren. Ein Mil­­li­­me­­ter-Preis in Zei­tun­gen berech­net sich wie folgt. In der Brei­te ist die Zei­tung in sechs Spal­ten auf­ge­teilt. Wenn Sie nun fünf Mil­li­me­ter kau­fen, dann haben Sie eine Wer­bung in der Grö­ße von fünf Mil­li­me­tern in der Höhe inner­halb einer Spal­te. Wol­len Sie also eine brei­te­re Anzei­ge buchen, dann müs­sen Sie den Mil­li­me­ter­preis mit der Anzahl der Spal­ten mul­ti­pli­zie­ren. Die­se Rechen­bei­spie­le sind ziem­lich kom­pli­ziert und noch kom­pli­zier­ter war die Preis­lis­te auf­ge­baut, die Unter­neh­mer nicht auf den ers­ten Blick ver­ste­hen können.

Im nächs­ten Schritt warf ich die Reich­wei­te als The­ma in den Raum, denn im Online-Mar­­ke­­ting defi­nie­ren den Erfolg unse­rer Kam­pa­gnen, wie zum Bei­spiel über Face­book Ads oder Goog­le AdWords über die Reich­wei­te im Kon­trast mit Inter­ak­tio­nen. Da aber in Print-Wer­­bung die Inter­ak­ti­ons­ra­te ohne bestimm­te Tele­fon­num­mern oder Cou­pons schlecht bestimmt wer­den kann, muss­ten wir uns in die­sem Fall auf die Reich­wei­te beziehen.

VERTRÄGE PRÜFEN, GESPRÄCHE FÜHREN!

Bei der Begut­ach­tung der Reich­wei­te stell­ten wir lei­der fest, dass die Kun­din vie­le Jah­re falsch infor­miert war. Das Gebiet, wel­ches Sie mit den Anzei­gen mehr­mals im Jahr erreicht, war längst nicht so groß wie ange­nom­men. Auf unse­re Rück­fra­ge hin, wie dies denn sein kann, wur­de gesagt, dass sich die Kun­din wohl irren wür­de. Einen Ver­trag über die Anzei­gen wur­de uns nicht gezeigt und auch sonst fehl­ten bei dem Gespräch, des­sen Zie­le klar defi­niert waren, so eini­ge Unter­la­gen, um die not­wen­di­ge Trans­pa­renz her­zu­stel­len, die für uns die Grund­la­ge für eine wei­te­re Zusam­men­ar­beit dar­ge­stellt hätten.

Jetzt ging es dar­um den Preis für die Anzei­gen mit der Reich­wei­te zu ver­glei­chen. Die Zei­tung hat­te Glück, denn ab 2017 wur­den ver­schie­de­ne Berei­che neu zusam­men­ge­legt, so dass es hieß, dass so oder so neue Ver­hand­lun­gen statt­ge­fun­den hät­te. Außer­dem hat sich genau zu die­sem Zeit­punkt die Ansprech­part­ne­rin für unse­re Kun­din geän­dert. Vie­le Gege­ben­hei­ten, die unse­re Posi­ti­on am Tisch etwas schwä­cheln lie­ßen, aber wir am Ende doch noch ein gutes Ergeb­nis erzie­len konnten.