SO SOLLTE EINE WEBSITE AUSSEHEN

Die Fra­ge nach dem Aus­se­hen einer Web­sei­te soll­te sich jeder stel­len, der im Inter­net prä­sent sein möch­te. Gewis­se Vor­stel­lun­gen über Ihren Auf­tritt soll­ten Sie sich bereits im Vor­feld machen. Eine Web­agen­tur, die Ihnen bei der Erstel­lung Ihrer Inter­net­sei­te hilft, kann Ihnen dann noch nütz­li­che Tipps zur opti­ma­len Gestal­tung im Hin­blick auf die Web Usa­bi­li­ty geben. Die Benut­zer­freund­lich­keit ist ein wich­ti­ger Erfolgs­fak­tor und ist ent­schei­dend für die Con­ver­si­on Rate. Um die best­mög­li­che Per­for­mance zu erzie­len müs­sen Sie neben einer optisch anspre­chen­den Sei­te auch auf die Benut­zer­freund­lich­keit achten.

BENUTZERFREUNDLICHE WEBSEITEN

Web Usa­bi­li­ty meint dabei eine best­mög­li­che Kun­den­ori­en­tie­rung. Ori­en­tie­ren Sie sich an den Wün­schen, Erfah­run­gen und Bedürf­nis­sen Ihrer Ziel­grup­pe. Es gibt zahl­rei­che Aspek­te, die Sie beach­ten soll­ten, um einen Inter­net­auf­tritt zu bekom­men, der die nöti­ge Per­for­mance mit­bringt. Neben der Geschwin­dig­keit der Sei­te gehört dazu auch die Optik, die durch Gestal­tung, Fotos und Gra­fi­ken den Benut­zer anspricht. Fin­det sich der Nut­zer jedoch auf Ihrer Sei­te nicht zurecht, so sind die Absprung­ra­te hoch bzw. die Ver­weil­dau­er nied­rig. Ele­gan­te Web­sei­ten mögen schön aus­se­hen, jedoch muss der Benut­zer die Sei­te „bedie­nen“ kön­nen. Die rei­ne Optik der Sei­te wird in den meis­ten Fäl­len nicht aus­rei­chen, um eine Con­ver­si­on zu erzie­len. Die Web Usa­bi­li­ty ist das ent­schei­den­de Kri­te­ri­um, ob Ihre Inter­net­prä­senz am Ende auch „ver­kauft“. Es gibt vie­le Gesetz­mä­ßig­kei­ten, die es Ihren Kun­den ver­ein­fa­chen auf  Ihrer Unter­neh­mens­sei­te, Ihrem Blog oder Ihrem Online-Shop navi­gie­ren zu kön­nen. Ori­en­tie­ren Sie sich dabei ruhig an ande­ren Web­sites. Nut­zer bewe­gen sich ger­ne auf bekann­ten Nut­zer­um­ge­bun­gen. Die Gewohn­hei­ten sind dabei beson­ders von bekann­ten Web­sei­ten gro­ßer Unter­neh­men beeinflusst.

WELCHE ASPEKTE GEHÖREN DAZU?

1. Design & Grafische Darstellung

  • Wäh­len Sie eine gut les­ba­re Schrift­art mit einer ange­mes­se­nen Schrift­grö­ße, einem aus­rei­chen­den Zei­len­ab­stand und einer pas­sen­den Schrift­far­be (gege­be­nen­falls pas­send zu Ihrem Cor­po­ra­te Design).
  • Set­zen Sie sinn­vol­le Zwi­schen­über­schrif­ten, da vie­le Nut­zer Sei­ten ledig­lich scan­nen bzw. über­flie­gen. Nut­zen Sie hier­für auch Her­vor­he­bun­gen, die es dem Leser ein­fach machen, einen Über­blick über rele­van­te Aspek­te zu bekommen.
  • Benut­zen Sie anspre­chen­de Fotos und Gra­fi­ken, die Ihr Pro­dukt oder Ihre Dienst­leis­tung untermalen.
  • Legen Sie Wert auf eine Web­sei­te im respon­si­ve Design. Alle Inhal­te soll­ten sich an die Bild­schirm­grö­ße des Nut­zers anpas­sen, egal ob PC, Note­book, Tablet oder Smartphone.

2. Navigation & Struktur

  • Behal­ten Sie eine ein­heit­li­che Sei­ten­struk­tur bei, die Ihren Besu­chern eine schnel­le Über­sicht und einen Wie­der­erken­nungs­wert ermöglichen.
  • Wäh­len Sie eine sinn­vol­le Menü­struk­tur, die eine ein­fa­che Navi­ga­ti­on zu allen Berei­chen der Sei­te gewähr­leis­tet. Benen­nen Sie die Menü­punk­te kurz und prä­gnant. Benut­zen Sie dazu ein Hea­­der-Menü und kein benut­zer­un­freund­li­ches Side­­bar-Menü. Unter­­me­­nü-Pun­k­­te soll­ten sich per Dro­p­­down-Lis­­te öff­nen und so einen Gesamt­über­blick ermöglichen.
  • Set­zen Sie sinn­vol­le Ver­lin­kun­gen, mit denen die Leser zu rele­van­ten und ver­wand­ten The­men navi­gie­ren kön­nen. Die­se kön­nen auf inter­ne wie exter­ne Inhal­te ver­wei­sen. Behal­ten Sie den Besu­cher jedoch auf Ihrer Home­page und las­sen Sie inter­ne Inhal­te im sel­ben Tab öff­nen und exter­ne Inhal­te in einem neu­en Tab oder Fenster.

3. Kontakt & Service

  • Bie­ten Sie dem Nut­zer eine Such-Fun­k­­ti­on, falls die­se Sinn macht. So kann sofort zu rele­van­tem Con­tent navi­giert werden.
  • Bie­ten Sie dem Benut­zer immer die Mög­lich­keit Kon­takt zu Ihnen auf­neh­men zu kön­nen. Nut­zen Sie dafür ein Kon­takt­for­mu­lar, wel­ches Sie auf der Kon­­takt-Sei­­te sowie in der Side­bar oder im Foo­ter plat­zie­ren kön­nen. Eine E‑Mail-Adres­­se und eine Tele­fon­num­mer soll­ten Sie eben­falls ange­ben und mit einem mail­­to- bzw. tel-Link ver­se­hen. Haben Sie einen Stand­ort, dann soll­ten Sie die­sen über Goo­g­­le-Maps anzei­gen und so eine leich­te Anfahrt zu gewährleisten.

WEB USABILITY & SEO

Wenn Sie eine benut­zer­freund­li­che Web­sei­te haben, wel­che die nöti­ge Per­for­mance mit­bringt, müs­sen Sie über Such­­ma­­schi­­nen­o­p­­ti­­mie­­rungs-Maß­­nah­­men (poten­ti­el­le) Kun­den auf Ihre Sei­te locken. Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung muss nicht güns­tig oder teu­er sein. Die Effek­ti­vi­tät von SEO allein am Preis fest­zu­ma­chen, ist schlicht falsch. Eine gute SEO-Agen­­tur defi­niert sich über Ergeb­nis­se, die sie mit Ihnen zusam­men kurz- sowie lang­fris­tig erreicht. Ein guter Indi­ka­tor für die Arbeit dürf­te dabei die eige­ne Leis­tung der Agen­tur sein, die sie für sich selbst leis­tet. Hohe Goo­g­­le-Ran­­kings ver­spre­chen dabei ein gewis­ses Know-How der Webagentur.