Okay, fast fer­tig! Aber noch in die­sem Jahr dür­fen wir uns über Ver­si­on 5 freu­en. Über vier Jah­re ist die Ver­öf­fent­li­chung des letz­ten Major-Release von Wor­d­Press her. Damals sprang die Ver­si­ons­num­mer auf 4.0. Spä­tes­tens in die­ser Zeit eta­blier­te sich Wor­d­Press zu einem der bes­ten kos­ten­lo­sen Sys­te­me für klei­ne, mitt­le­re und sogar gro­ße Web­sei­ten. Dank einer Viel­zahl an Plugins und The­mes las­sen sich indi­vi­du­el­le, krea­ti­ve sowie sta­ti­sche Sei­ten und sogar klei­ne Shops rea­li­sie­ren. Wenn alles gut geht, erscheint die neue Wor­­d­­Press-Ver­­­si­on am 19. Novem­ber 2018.

Im Jahr 2014 wur­den etwa 75 Mil­lio­nen Web­sei­ten mit Wor­d­Press betrieben,
im August 2018 waren es schon über 130 Mil­lio­nen Seiten.

Das Geheim­nis von Wor­d­Press sieht jeder, der sich in das CMS ein­loggt. Im Ver­gleich zu vie­len ande­ren Sys­te­men ist es auf­ge­räumt und ein­fach zu bedie­nen. Es fängt bei der Instal­la­ti­on bereits an: vom Her­un­ter­la­den bis zur ers­ten Nut­zung ver­ge­hen im bes­ten Fall kei­ne fünf Minu­ten. Ich kann aus vie­len Jah­ren Erfah­rung sagen, das ist Rekord. Updates ver­lau­fen in der Regel genau­so sim­pel, und zu 99% ohne Pro­ble­me. Da habe ich schon Sys­te­me gese­hen, die konn­te kein Laie auch nur im Ent­fern­tes­ten bedienen.

Ich emp­feh­le mei­nen Kun­den im Moment zu 100% Wor­d­Press. Wir als Agen­tur kön­nen mit die­sem Sys­tem her­vor­ra­gend arbei­ten, Basics einer guten Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung las­sen sich deut­lich bes­ser umset­zen als in ande­ren Sys­te­men. Zudem kann theo­re­tisch jeder mit Wor­d­Press umge­hen. Natür­lich wird der Unter­neh­mer der eine anspre­chen­de und gut auf­find­ba­re Web­sei­te möch­te, die­se nicht sel­ber erstel­len kön­nen, aber er kann regel­mä­ßi­ge Updates oder einen Blog-Bereich eigen­stän­dig füh­ren. Dazu braucht er dann nicht mehr uns. Gleich­zei­tig wird fast jede Agen­tur mit einem gut ein­ge­rich­te­ten Wor­d­Press umge­hen kön­nen, so kann bei einem Wech­sel die neue Agen­tur sofort mit den Arbei­ten begin­nen. Ein Relaunch der Web­sei­te entfällt.

WAS BRINGT WORDPRESS 5.0

GUTENBERG-EDITOR

WordPress 5 bietet neue Optionen

Wor­d­Press 5 bie­tet neue Optionen

Die größ­te Neue­rung ist der neue Guten­­­berg-Edi­­tor. Die­sen kön­nen Sie sich sogar schon in alten Wor­­d­­Press-Ver­­­si­o­­nen anschau­en und tes­ten. Er hat mich nicht völ­lig über­zeugt. Ja, er ist jetzt noch eher ein WYSI­­WYG-Edi­­tor. Sie sehen also schon bei der Bear­bei­tung, wie Ihre Sei­te aus­se­hen wird. Ein­zel­ne Ele­men­te las­sen sich ein­fach anle­gen und ver­schie­ben. Ich den­ke, dass der Guten­­­berg-Edi­­tor für ein­fa­che Blog-Sys­­te­­me einen ech­ten Mehr­wert dar­stel­len wird. Ohne ein gekauf­tes The­me kön­nen Sei­ten indi­vi­du­el­ler und ohne HTML- und CSS-Kenn­t­­nis­­se rea­li­siert wer­den. Web­de­sign wird ein­fa­cher, erhält aber für Agen­tu­ren noch mehr Möglichkeiten.

Vie­le The­mes haben die­sen Punkt in Ihre eige­nen Lay­­out-Buil­­der mit ein­ge­baut. Enfold oder Divi bie­ten her­vor­ra­gen­de Mög­lich­kei­ten einen Bei­trag oder eine Sei­te zu indi­vi­dua­li­sie­ren und zu gestal­ten. Soll­te Ihnen der neue Guten­­­berg-Edi­­tor nicht zusa­gen, so heißt es von offi­zi­el­ler Sei­te: Der klas­si­sche Edi­tor wird im Wor­­d­­Press-Core ent­hal­ten blei­ben. Die­sen kön­nen Sie dann per offi­zi­el­lem Plugin von Wor­d­Press nach­rüs­ten. Übri­gens, der Name Guten­berg wird in Zukunft weg­fal­len, er ist nur der Entwicklername.

WEITERE NEUERUNGEN IN WP5

Es wird ein wei­te­res kos­ten­lo­ses The­me namens Twen­­ty-Nin­e­­teen geben. Die­ses ist voll­stän­dig mit dem Guten­­­berg-Edi­­tor kom­pa­ti­bel, älte­re The­mes sol­len aber eben­falls ein Update erhal­ten. Ich den­ke, dass die Anbie­ter von gekauf­ten The­mes eben­falls eine Kom­pa­ti­bi­li­tät mit inte­grie­ren. Mög­lich, dass sich dadurch für Ent­wick­ler ganz neue Mög­lich­kei­ten erge­ben von denen wir und unse­re Kun­den pro­fi­tie­ren werden.

MEHR GESCHWINDIGKEIT

Ers­te Tests mit der Wor­d­Press 5‑Beta las­sen neue Geschwin­­di­g­­keits-Rekor­­de ver­zeich­nen. Der Guten­­­berg-Edi­­tor arbei­tet mehr mit Java­script, also wird die Per­for­mance vom Web­ser­ver auf den Rech­ner vor Ort ver­la­gert, was bei der Bear­bei­tung von Sei­ten auf schwa­chen Ser­vern zu einer flüs­si­ge­ren Arbeits­wei­se füh­ren kann.

Des Wei­te­ren schei­nen Web­sei­ten im Front­end, beson­ders wenn ein Cache-Plugin instal­liert ist, schnel­ler aus­ge­lie­fert und ange­zeigt zu wer­den. Die Ent­wick­ler geben an, dass der Wor­­d­­Press-Kern hier und da eine Code-Ver­­­jün­­gung erhal­ten hat. Bei einem über 15-Jah­­re alten Sys­tem ergibt das auch nur Sinn.

Beson­ders bemer­kens­wert schei­nen die Anzahl der gleich­zei­ti­gen Anfra­gen zu sein. Min­des­tens mehr als 50% gleich­zei­ti­ger Web­sei­ten­auf­ru­fe scheint Wor­d­Press 5 pro Sekun­de ver­ar­bei­ten zu kön­nen. Eini­ge Tests berich­ten sogar von teil­wei­se 90%. Sei­ten mit sehr vie­len, mehr als eini­gen hun­dert oder tau­send Anfra­gen pro Sekun­de, pro­fi­tie­ren hier­von natürlich.

Unser eige­ner Ser­ver für unse­re Kun­­­den-Web­­sei­­ten wur­de für Wor­­d­­Press-Sei­­ten opti­miert. Ich den­ke, dass die Web­sei­ten unse­rer Kun­den in Zukunft noch schnel­ler sein wer­den. Beson­ders das Backend läuft bereits jetzt schon bei uns rasend schnell.

WIR FREUEN UNS AUF DEN RELEASE-TAG

All unse­re Kun­den wer­den inner­halb weni­ger Wochen von uns auf die neue Ver­si­on geup­datet. Bei einem Major-Update besteht immer die Gefahr, das Feh­ler auf­tre­ten. Micro­soft mit Win­dows 10 kann davon ein Lied sin­gen. Die Com­mu­ni­ty hin­ter Wor­d­Press war aber noch nie dar­auf aus, mög­lichst schnell eine neue Ver­si­on zu ver­öf­fent­li­chen. Son­dern erst, wenn es kei­ne Feh­ler mehr gibt. Des­halb den­ke ich, dass ein Update fast immer ohne Pro­ble­me ablau­fen wird. Wich­tig ist an die­ser Stel­le, erst kri­ti­sche Plugins und The­mes updaten. Sinn­voll kann es sein, ein paar Wochen zu war­ten, bis auch die­se Ent­wick­ler sich an die neue Ver­si­on 5 gewöhnt haben.

Wenn Sie Fra­gen haben oder Hil­fe bei einem Wor­­d­­Press-Update oder sogar einen Umzug zu Wor­d­Press voll­zie­hen möchten.
Dann hel­fen wir Ihnen sehr ger­ne wei­ter: Hier geht es zum Kontakt.

Falls die Ent­wick­lung bis zum 19. Novem­ber nicht abge­schlos­sen ist, wird es vor­her eine Ver­si­on 4.9.9. geben. So wird die vol­le Kom­pa­ti­bi­li­tät mit der neu erschei­nen­den PHP 7.3‑Version sicher­ge­stellt. Der Aus­weich­ter­min für die Ver­öf­fent­li­chung ist der 22. Janu­ar 2019.

Soll­ten Sie Lust auf Wor­d­Press bekom­men haben, hel­fen wir Ihnen ger­ne bei der Ein­rich­tung und bera­ten Sie.