Online-Marketing-Adventskalender

Ein Online-Adventskalender ist ein hoher Aufwand, der aber mit viel Reichweite und vielen Interaktionen belohnt werden kann. Wir zeigen auf, wie er möglich ist und wie Contunda selbst wieder am Social Media-Game teilnimmt.

Burkhard Asmuth - Online-Marketing-Manager

Burkhard Asmuth

Geschäftsführer

Contunda ist zurück im Social Media

Vielen ist es bereits aufgefallen, dass wir endlich unser Social-Media-Game ein wenig gepimpt haben. Seit Oktober ist unsere ehemalige Werkstudentin und frische Bachelor-Besitzerin Marie Kollender eine glückliche Festangestellte. Zu ihren neuen Aufgaben gehört auch das Eigenmarketing, denn dies haben wir in den letzten Jahren wirklich vernachlässigt. Ich weise immer darauf hin, dass Referenzen das Aushängeschild einer Online-Marketing-Agentur sein sollte. Wir verkaufen seit Jahren Social-Media-Marketing und haben bereits erfolgreiche Kampagnen gefahren, aber unsere eigenen Kanäle haben wir dabei vernachlässigt. Dies hat sich nun geändert und wir berücksichtigen endlich unsere eigenen Social-Media-Checklisten aus dem Contunda-Magazin, erstellen monatliche Content-Pläne und bespielen aktuell folgende Kanäle:

  • Facebook (Feed und Story)
  • Instagram (Feed und Story)
  • TikTok (unregelmäßig, aber sehenswert)
  • LinkedIn
  • Twitter

Mit hilfreichen Social Media-Tools können wir die Content-Pläne vorplanen und so funktioniert auch unser aktueller Online-Marketing-Adventskalender. Wir installieren die Tools bei einigen unserer Social Media-Kunden, die eigene Postings und Beiträge zwischen den fest eingeplanten Beiträgen veröffentlichen wollen. Diese Art der optimierten Zusammenarbeit im Social-Media-Marketing hat sich bewährt.

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Social-Media-Marketing.

Warum machen wir auch einen Adventskalender?

Ein Adventskalender ist ein wunderbarer Grund für tägliche Beiträge. Wir haben uns für das Thema „Online-Marketing-Tipps“ entschieden und präsentieren hilfreiche Informationen über die große Welt des Online-Marketings. Eine Mischung aus Bildern und Videos informiert unsere Follower und Fans. Gleichzeitig präsentiert sich ein Teil des Teams in Videos. Wir verkaufen Dienstleistungen und wenige Produkte. Darum können wir jetzt nicht viele Vergünstigungen in unseren Online-Adventskalender packen und physische Produkte haben wir keine für Gewinnspiele.

Übrigens können Sie unseren Adventskalender hier auf Facebook und hier auf Instagram folgen. Im Anschluss wird es eine Zusammenfassung mit allen Türchen auf YouTube gehen. Sie sehen, dass wir den bereits erstellten Content noch lange sinnvoll im Internet verteilen können. Das Video auf YouTube wird mit diesem Artikel verlinkt, um im nächsten Jahr viele Adventskalender-Projekte im Social Media umsetzen zu können.

Wenn Sie Interesse an Contunda-Produkten haben, die Sie gerne kaufen wollen, dann schauen Sie mal bei der Contunda-Akademie vorbei oder auf dem neuen Account von Burkhard Asmuth auf Udemy. Auf beiden Plattformen können Sie Online-Marketing-Kurse kaufen, um unsere Arbeit zu verstehen.

So gelingt auch Ihr Online-Adventskalender

Wir haben einen Online-Adventskalender bislang nur für Kunden umgesetzt und einige Learnings daraus gezogen. Diese werde ich nun vorstellen. Natürlich kommt dieser Blog-Beitrag für dieses Jahr viel zu spät, da wir bereits den 2. Advent gefeiert haben und mitten in der Adventszeit sind. Jedoch gilt dieser Artikel auch noch im nächsten Jahr und kann bis dahin so optimiert werden, dass Sie sich dann bei uns melden, damit wir Ihren Adventskalender-Plan umsetzen können.

Adventskalender für Online-Shops

Ein Adventskalender für Online-Shops muss zwangsläufig aus Vergünstigungen, Sonderangeboten und Gutscheinen bestehen. Wenn kein großes Budget vorhanden ist, dann empfehlen wir, dass Sie den Adventskalender auf die vier Adventssonntage beschränken und an diesem Tag ein hochwertiges Geschenk hinter dem jeweiligen Türchen verstecken. Eine Kundin hat dies in einem Jahr nicht beherzigt und 24 Gewinnspiele mit niedrigen Gewinnen ausgerufen. Die Beiträge auf Facebook und Instagram wurden nicht beworben und so gewann eine Teilnehmerin ungefähr die Hälfte aller Preise. Das Ziel bei einem Adventskalender in einem Shop ist aber die Akquise von Neukunden. Alle Gewinne und Vergünstigungen können nach der Anmeldung im Online-Shop von den Gewinner*innen abgerufen werden. Jede Anmeldung bedeutet einen neuen Kontakt, um diesen Menschen auch nach Weihnachten wieder ansprechen zu können. Neukunden sollten eines der Ziele für einen Online-Shop sein, wenn ein Adventskalender durchgeführt wird.

Dienstleister müssen kreativ sein

Versicherungsmakler, Immobilienmakler oder Unternehmensberater machen auch gerne Gewinnspiele in der Weihnachtszeit. Unkreative Dienstleister verlosen gekaufte Preise ohne Verbindung zu Ihrem eigenen Unternehmen. Dies kann die Community im Social Media vergrößern oder Stammkunden glücklich machen, doch einen langfristigen Effekt hat dies oft nicht. Wenn gezielt Stammkunden glücklich gemacht werden sollen, dann würde ich dies nicht über Social Media machen, sondern über einen Newsletter. Dies suggeriert dem Stammkunden eine höhere Gewinnchance und verleitet zu einer Teilnahme. Vielleicht kommen Sie so wieder in den Kontakt mit einem Kunden und es gelingt ein Abverkauf im neuen Jahr.

Ich finde unsere Idee mit den Tipps und Tricks zum eigenen Thema sinnvoll. Mit den richtigen Hashtags im Bezug auf die Weihnachtszeit erweitern wir unsere Reichweite und können aktuell sagen, dass wir auf allen Plattformen unsere Community ein wenig vergrößern konnten. Zusätzlich haben sich Kunden zu einigen Tipps gemeldet und über eine Umsetzung in ihren eigenen Projekten mit uns gesprochen. Schön finde ich die Anrufe von Kunden, die einfach mal über ein Türchen im Adventskalender sprechen wollen und die Möglichkeit genutzt haben, sich für die Unterstützung in diesem besonderen Jahr zu bedanken und wir uns gegenseitig alles Gute für das neue Jahr gewünscht haben.

Online-Marketing für Weihnachten

Auch in diesem Jahr wurden wir von einigen Unternehmen viel zu spät in Bezug auf Weihnachten angesprochen. In einigen Fällen konnten noch kreative Ideen umgesetzt werden, aber ein wenig Vorlaufzeit wäre in den meisten Fällen schon schön. Die Planungen für unsere Weihnachtsaktionen haben Ende September begonnen und wir sind Mitte November bereits durch gewesen. Die Beiträge zwischen den Feiertagen und über Silvester sind ebenfalls schon geplant und so werden unsere Kanäle für uns arbeiten, obwohl ein Großteil in dieser Zeit im Urlaub sein wird.

Jedoch müssen sich viele Unternehmen fragen, ob das Thema „Weihnachten“ für ihre Projekte und Dienstleistungen angebracht ist. Vielen Aktionen ist anzumerken, dass diese nur aus einem Pflichtgefühl entstanden sind. Wir müssen eine Verknüpfung zwischen der Weihnachtszeit und unserem Unternehmen schaffen, sonst sieht es zu gewollt aus. Natürlich werden im Vorfeld zur Vorweihnachtszeit die Artikel rund um „Geschenkideen“ und „Gutscheine“ von uns optimiert, denn das sind zwei Themen, die sehr gefragt sind.

Wenn Ihr Business stark abhängig von Weihnachten ist, dann sollten Sie im Bereich der Suchmaschinenoptimierung die entsprechenden Rankings das ganze Jahr über verfolgen, um in der Weihnachtszeit keine böse Überraschung erleben zu müssen. Es gibt so viele Websites, Online-Shops und Blog-Projekte, die sich nur auf diese Zeit rund um Weihnachten beschäftigen. Diese Projekte pausieren nicht zwischen Januar und November, sondern arbeiten ganzjährig auf diese Zeit hin, um dann ganz oben bei Google zu sein.

Die ersten Suchen beginnen im Oktober

Die untenstehende Grafik zeigt einen Screenshot von Google Trends zu dem Suchbegriff „Weihnachten“. Hier ist zu sehen, dass in den letzten fünf Jahren das Interesse an diesem Begriff ab Ende September und Anfang Oktober beginnt zu steigen. Dies bedeutet, dass die Optimierungen zu dem Thema zu diesem Zeitpunkt bereits ein entsprechendes Niveau besitzen muss, damit Sie in dem Wettbewerb nicht untergehen.

Google Trends zum Suchbegriff Weihnachten

Weihnachten immer im Blick behalten

Dies zeigt doch, dass ein Online-Adventskalender nur einer von vielen Themen ist, die es im Online-Marketing für Unternehmer*innen zu berücksichtigen gilt. Unsere organischen Rankings müssen September stark genug sein, die Werbekampagnen sollten startklar sein und die Ideen für das Social Media-Marketing ausgearbeitet sein. Dann gelingt erfolgreiches Online-Marketing an Weihnachten.

Wenn Sie Unterstützung für Ihr Online-Marketing brauchen, damit Sie von Weihnachten nicht mehr überrascht werden, dann sprechen Sie uns gerne an.

Kostenlose Beratung vereinbaren

5 + 0 = ?

Weitere Angebote unserer Online-Marketing-Agentur

  • Erstellung Ihrer Webseite
  • Modernes Layout
  • Responsive Design
  • SEO-Grundlage
  • WordPress-Schulung

Webdesign

  • Onpage-Optimierung
  • Offpage-Optimierung
  • Meta-Daten optimieren
  • Artikel in Blogs positionieren
  • SEO-Texte

SEO

  • bei Google Werbung schalten
  • neue Kunden & Interessenten
  • kostengünstige Kampagnen
  • effiziente Ads-Schaltung
  • kostenlose Beratung

Google Ads

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
  • Pinterest
  • erstellen, pflegen, verwalten

Social Media →

  • schnelles Shopsystem
  • modernes Design
  • deutsches Recht
  • übersichtliche Struktur
  • SEO-Grundoptimierung

Online-Shop

  • Sehr schnelle Webseite
  • Wunsch-Domain-Registrierung
  • SSL-Verschlüsselung
  • Zusätzliche Sicherheit
  • E-Mail-Postfach

Webhosting & E-Mail