BACKLINKS

KREATIVER LINKAUFBAU: BACKLINK GENERIERUNG

Als SEO-Agen­tur wis­sen wir genau, wie wir für unse­re Kun­den effek­tiv und intel­li­gent hoch­wer­ti­ge Backlinks auf­bau­en. So sor­gen wir für mehr Sicht­bar­keit und damit auch höhe­re Umsät­ze unse­rer Kunden.

WAS IST EIN BACKLINK?

Ein Link einer frem­den Web­sei­te, der auf eine ande­re (z.B. die eige­ne Web­sei­te) ver­weist. Eine Web­sei­te, die vie­le hoch­wer­ti­ge Rück­ver­wei­se vor­zu­wei­sen hat, wird mit höhe­rer Wahr­schein­lich­keit von einer Such­ma­schi­ne als rele­vant ein­ge­stuft und erzielt in der Tref­fer­lis­te ein höhe­res Ran­king. Im Bereich der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ist die Suche nach hoch­wer­ti­gen und rele­van­ten Backlinks ein Teil der Off­Pa­ge-Opti­mie­rung. Als SEO-Agen­tur durch­fors­ten wir das Inter­net nach sinn­vol­len und effek­ti­ven Backlinks. Backlinks kau­fen ist ein Teil­be­reich des Con­tent-Mar­ke­tings im Rah­men des Influ­en­cer-Mar­ke­tings und bezeich­net die Plat­zie­rung eines Links auf einer frem­den Web­sei­ten gegen Bezah­lung. Hier­bei greift die Kenn­zeich­nungs­pflicht, denn gekauf­te Links müs­sen für Goog­le ent­wer­tet wer­den und im Nor­mal­falls als Wer­bung gekenn­zeich­net werden.

Ent­wick­lung einer betreu­ten Sei­te: Die Anzahl der Ver­lin­kun­gen hat sich deut­lich erhöht

BACKLINKS KAUFEN

Hoch­wer­ti­ge Por­ta­le, Blogs, Web­sei­ten und Foren ver­kau­fen Backlinks gegen Bezah­lung, denn die Plat­zie­rung auf einer bekann­ten Web­sei­te stei­gert das Ran­king der eige­nen Web­sei­te. Frü­her war dies ein lukra­ti­ves Geschäft in der Grau­zo­ne des Inter­nets. Heu­te ist die OnPage-Opti­mie­rung einer Web­sei­te wesent­lich wich­ti­ger gewor­den, so dass der Ein­satz von Backlinks im SEO noch heu­te eine hohe Bedeu­tung, aber das Geschäft sich in den letz­ten Jah­ren beru­higt hat. Eigent­lich kau­fen Sie in Zusam­men­ar­beit mit einer Online-Mar­ke­ting-Agen­tur immer Backlinks, denn wir kön­nen hoch­wer­ti­ge und effek­ti­ve Backlinks für Ihr Unter­neh­men set­zen. Unse­re lang­jäh­ri­ge Erfah­rung in der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung hat uns eine Lis­te mit nütz­li­chen Link­quel­len erstel­len las­sen, die wir ger­ne auch für Ihr Unter­neh­men ein­set­zen können.

WOFÜR SETZEN WIR VERLINKUNGEN?

Wir ver­spre­chen uns davon, dass eine bekann­te und ver­trau­ens­wür­di­ge Web­sei­te auf unse­re Web­sei­te ver­weist und sei­nem Web­sei­ten­be­su­cher damit emp­fiehlt, dass es zu bestimm­ten Such­an­fra­gen und Key­words die bes­ten Ergeb­nis­se bei uns fin­det. Zu ver­glei­chen ist dies wie ein Lite­ra­tur­ver­zeich­nis, wel­ches Wiki­pe­dia unter jedem Arti­kel vor­weist, denn mit einem Link wer­den wir zu einer Pri­mär­quel­le und die ande­re Web­sei­te macht sich zu einer Sekun­där­quel­le. Emp­feh­lun­gen sind für Goog­le wich­tig, um die bes­ten Such­ergeb­nis­se sei­nen Nut­zern prä­sen­tie­ren zu kön­nen. Je mehr Web­sei­ten auf dei­ne Web­sei­te ver­lin­ken, des­to bes­ser scheint dei­ne Web­sei­te für gewis­se Such­an­fra­gen geeig­net zu sein und wird dar­um mit guten Ran­kings belohnt.

UNSER LINKAUFBAU-ANGEBOT

  • Ana­ly­se bestehen­der Verlinkungen
  • Ana­ly­se der Backlinks von rele­van­ten Mitbewerbern
  • Erstel­lung einer Linkaufbau-Strategie
  • Auf­bau von the­men­re­le­van­ten Links

WIE PLATZIERE ICH GEEIGNETE BACKLINKS?

Bei der Suche nach geeig­ne­ten Backlinks ist die Rele­vanz der The­men immer wich­tig. Wir dür­fen nicht belie­big unse­re Lan­ding­Pa­ges ver­lin­ken, son­dern soll­ten behut­sam mit den Link­quel­len umge­hen. Es gibt ver­schie­de­ne Arten bei dem Auf­bau von Backlinks. Die­se unna­tür­li­chen Arten des Lin­kauf­baus wer­den von Goog­le geahn­det und bestraft, denn im Sin­ne der Natür­lich­keit bau­en sich Backlinks von allei­ne auf, weil gute und hilf­rei­che Inhal­te von Blog­gern und Web­sei­ten­be­trei­bern ver­linkt wer­den. Dies ist der natür­li­che Weg, um bei Goog­le an die Spit­ze der Such­ergeb­nis­se zu gelan­gen. Den­noch wol­len wir bewähr­te SEO-Metho­den im Bereich Link­buil­ding hier näher erläutern.

LINK SETZEN

In Fach­krei­sen bezeich­net der Arbeits­schritt „Link set­zen“ die ein­fa­che Plat­zie­rung eines Links auf einen von uns ver­wal­te­te Web­sei­te. Im ein­fachs­ten Sinn kann dies der Ein­trag in ein Bran­chen­buch sein. Die­se Anmel­dun­gen sind in den meis­ten Fäl­len kos­ten­los und kön­nen ein guter Anfang sein, um ein wenig Auf­merk­sam­keit auf die eige­ne Web­sei­te zu zie­hen. Jedoch gibt es auch ande­re Metho­den für den Lin­kauf­bau, denn auch auf Web­sei­ten im Kom­men­tar­be­reich kön­nen wir neben einem Kom­men­tar auch unse­ren Namen mit einer Web­sei­te ver­knüp­fen. Über­all im Inter­net, wo wir einen Hin­weis auf unse­re eige­ne Web­sei­te in Form eines Backlinks set­zen kön­nen, trei­ben wir den Lin­kauf­bau nach vorne.

LINKTAUSCH

Der Linktausch ist ein güns­ti­ges und belieb­tes Mit­tel in der SEO-Sze­ne. Ein guter SEO ist meis­tens im Besitz von meh­re­ren Web­sei­ten, die für den Auf­bau von Backlinks genutzt wer­den kön­nen. Hier­bei ist wich­tig, dass wir beim Linktausch nicht direkt zwi­schen zwei Web­sei­ten ver­lin­ken. Dies bedeu­tet, dass Web­sei­te A nicht auf Web­sei­te B und Web­sei­te B auf Web­sei­te A lin­ken soll­te, son­dern es hier um eine Drei­ecks­be­zie­hung han­delt, so dass A auf B und B auf C ver­lin­ken kann und so der Linktausch über die Büh­ne geht. Bewaff­net mit einem Netz­werk aus eige­nen oder bekann­ten Web­sei­ten ist der Lin­kauf­bau in die­ser Dis­zi­plin kos­ten­güns­tig durch­führ­bar, wenn das eige­ne Port­fo­lio an Link­quel­len eine dem­entspre­chen­de Qua­li­tät in Form von Ran­kings, Sicht­bar­keit und Traf­fic besitzt.

LINKKAUF

Der Link­kauf ist ein oft ver­wen­de­tes Mit­tel im Bereich von Koope­ra­tio­nen, in des­sen Rah­men eini­ge Links gesetzt, aber die­se weder abge­wer­tet (nofol­low), mar­kiert oder gekenn­zeich­net wer­den. Fir­men bie­ten Blog­gern viel Geld für der­ar­ti­ge Links und kau­fen sich damit Backlinks ein. In der aktu­el­len Rechts­la­ge wer­den immer mehr Influ­en­cer ver­ur­teilt, um die­ses Geschäft end­lich in den Griff zu bekom­men. Jedoch gibt es auch hier funk­tio­nie­ren­de Netz­wer­ke, die den Kauf und Ver­kauf von Backlinks anbieten.

AUTOMATISIERTER AUFBAU VON BACKLINKS

Eine Königs­dis­zi­plin ist der auto­ma­ti­sier­te Auf­bau von Links mit Hil­fe von Ködern. Der Begriff „Click­bait“ hat sich mitt­ler­wei­le durch­ge­setzt, aber es gibt auch „Link­bait“. Goog­le liest auch Links aus PDF-Datei­en aus und wir kön­nen für Kun­den kos­ten­lo­se Rat­ge­ber, Check­lis­ten, Gra­fi­ken und vie­les mehr erstel­len und die User set­zen die­se Mate­ria­li­en auf deren eige­ne Web­sei­te und set­zen damit auch auto­ma­tisch einen Link zu uns. Ähn­lich pas­siert dies auch bei Bild­da­ten­ban­ken, denn auch ein Link zum Urhe­ber kann uns her­vor­ra­gen­de Ran­kings bescheren.

BACKLINKS ODER CONTENT-MARKETING

Hoch­wer­ti­ge Inhal­te kön­nen orga­nisch die Such­ergeb­nis­se von Goog­le bestim­men. Wenn der Con­tent stim­me, dann kom­men die Backlinks auto­ma­tisch, denn User aus dem ähn­li­chen The­men­feld wer­den die Inhal­te der eige­nen Web­sei­te ver­lin­ken, tei­len und ver­brei­ten. Am Ende ent­schei­det die per­fek­te Mischung über den Erfolg der SEO-Stra­te­gie und die Ran­kings in der Suchmaschine.

IHR ANSPRECHPARTNER

Juli­an Post